. .

Modellprojekt "Kurse zur Alphabetisierung für Asylsuchende"

Im Zeitraum vom 03.05.2016 bis zum 31.12.2018 stellt das das Bayerische Staatsministerium für
Arbeit und Soziales, Familie und Integration Landesmittel für die Förderung von
Alphabetisierungskursen für Asylsuchende zur Verfügung.

Zielgruppe sind Asylsuchende und Geduldete ab dem vollendeten 15. Lebensjahr sofern sie keinen anderweitigen Zugang zu Alphabetisierungskursen haben. Ziel ist es, den in Bayern ankommenden Asylsuchenden zu einem möglichst frühen Zeitpunkt die Fähigkeit zu vermitteln, die deutsche Sprache zu lesen und zu schreiben.

Personen aus sicheren Herkunftsländern nach § 29a AsylG und Anlage II zum Asylgesetz sind nicht teilnahmeberechtigt.

Antragsberechtigt sind alle juristischen Personen des öffentlichen und privaten Rechts.

Die Förderung erfolgt in Form einer pauschalierten Anteilsfinanzierung; der Fördersatz beträgt hierbei maximal 90 % der förderfähigen Kosten.

Weitere Einzelheiten und die konkreten Fördervoraussetzungen sind in den „Fördereckpunkten“ zu entnehmen:

Unterlagen für die Durchführung des Projekts

Die Regierung von Niederbayern ist bayernweit für die Förderabwicklung der Projekte „Kurse zur Alphabetisierung für Asylsuchende“ zuständig.

Ansprechpartner bei der Regierung
Markus Neumayer
Tel.: 08 71 / 8 08-16 03
E-Mail: markus.neumayer@reg-nb.bayern.de

Elisabeth Jungtäubl
Tel.: 08 71 / 8 08-16 09
E-Mail: elisabeth.jungtaeubl@reg-nb.bayern.de