. .

Integrationsforum Niederbayern - Integrationspreise 2011

Integration Logo

Integrationspreis für den Verein "Gemeinsam leben und lernen in Europa" in Passau für die Integrationsarbeit unter dem Motto "Gemeinsam mehr erreichen" -
Übergabe durch Regierungspräsident Heinz Grunwald am Montag, 18.11.2011 in Straubing

 

Der Verein "Gemeinsam leben und lernen in Europa" um die Initiatorin und Geschäftsführerin Perdita Wingerter will die europäische Idee von Einheit und Frieden in die Tat umsetzen. Den Verantwortlichen geht es um den Abbau von Vorurteilen gegenüber Menschen wegen ihrer Herkunft oder ihrer Rasse. Es geht um Ideale, die zwar allgemein anerkannt sind, aber im Alltag viel zu oft auf der Strecke bleiben. Mit Aktionen und Projekten wollen die Vereinsmitglieder dazu beitragen, Chancengleichheit für alle in Gesellschaft, Bildung und Arbeitswelt zu erreichen.

Ein Beispiel dafür ist der internationale Frauentreff "Frauen - Erleben - Kulturen". Bei diesem monatlichen Stammtisch kommen Frauen aus aller Welt für Fortbildungen, Ausflüge oder gemeinsame Aktionen zusammen. Außerdem gibt es das Projekt "Kinder - Erleben - Kulturen". Migranten und Jugendliche mit ausländischen Wurzeln erarbeiten dabei Konzepte, wie Kindern in Kindertagesstätten, Schulen, Horten und im Ferienprogramm interkulturelles Wissen vermittelt werden kann.

 

Bild

Integrationspreis 2011 für den Verein "Gemeinsam leben und lernen in Europa" in PassauMitglieder des Vereins "Gemeinsam leben und lernen in
Europa" um Geschäftsführerin Perdita Wingerter (Zweite von
links) mit Regierungspräsident Heinz Grunwald (links) und
MdL Martin Neumeyer (rechts), Integrationsbeauftragter der
Staatsregierung

 

Pressestimmen

 

Weitere Informationen