. .

Sparkassenrecht

Die öffentlich-rechtliche Aufsicht nach dem bayerischen Sparkassengesetz (SpkG) über die acht niederbayerischen Sparkassen als Anstalten des öffentlichen Rechts wird unter der Leitung des Bayerischen Staatsministeriums des Innern durch die Regierung von Niederbayern ausgeübt.

Für die Geschäftsbeziehungen zwischen den Sparkassen und ihren Kunden gelten jedoch - wie ganz allgemein im täglichen Leben - die zivilrechtlichen Bestimmungen. Im Streitfall sind daher die Zivilgerichte (Amtsgericht, Landgericht) zur Entscheidung berufen. Beim Deutschen Sparkassen- und Giroverband gibt es allerdings auch eine Schlichtungsstelle, die bereit ist, außergerichtlich zwischen Kunden und Sparkasse zu vermitteln. (Quelle: Bayer. Staatsministerium des Innern)
 

Ansprechpartner
Robert Meier
Tel.: 08 71 / 8 08-12 37
E-Mail:robert.meier@reg-nb.bayern.de