. .

Fachberatung

Technische Fachberatung Brand- und Katastrophenschutz

FeuerwehrfachberatungQuelle: new_mud/www.piqs.de/cc-by 2.0

Zwei Fachberater für Brand- und Katastrophenschutz (FBBK) bieten fachtechnische Beratung im abwehrenden Brandschutz und bei vorbeugenden Maßnahmen, die zur Sicherstellung des abwehrenden Brandschutzes notwendig sind. Ihre Ansprechpartner sind in erster Linie die ehrenamtlich tätigen Kreis- und Stadtbrandräte sowie Kreisbrandinspektionen mit ihren Freiwilligen Feuerwehren aber auch ihre Aufwandsträger. Daneben sind sie auch für Behörden sowie Privatpersonen beratend tätig.

Insbesondere leisten die Fachberater für Brand- und Katastrophenschutz fachliche Unterstützung

  • bei der Alarm- und Einsatzplanung.
  • bei der Beschaffung von Fahrzeugen, Ausrüstungen und Kommunikationsmitteln der Feuerwehren.
  • bei der Ausbildung, Fortbildung (auch Standortausbildung) und bei Übungen.
  • bei Planung und Betrieb von Feuerwehrgerätehäusern und Ausbildungseinrichtungen.
  • bei Fragen zu Atemschutz, Löschmitteln, Löschverfahren, Löschwasserversorgung und ABC-Einsätzen.
  • bei der Besichtigung von Feuerwehren nach BayFwG in besonderen Fällen.
  • im Katastrophenschutz einschließlich der Ausbildung und Ausrüstung der Einsatzkräfte.
  • bei Feuerwehreinsätzen, insbesondere bei Großschadensereignissen, auf Anforderung auch vor Ort.
  • bei der Durchführung von Feuerbeschauen.
  • bei der Erstellung von Feuerwehrbedarfsplänen.
  • bei der Realisierung der Integrierten Leitstellen.
  • bei der Einführung des Digitalfunks.
  • im vorbeugenden abwehrenden und baulichen Brandschutz für die Staatlichen Hochbauämter, andere Behörden und Ämter sowie für Privatpersonen.
  • Fachliche Beurteilung bei der Anerkennung und Überprüfung von Werkfeuerwehren durch die Regierung.

Weitere Aufgaben:

  • Multiplikator und Mittler zwischen den Feuerwehrschulen und den Feuerwehren.
  • Mitarbeit an Ausbildungsunterlagen der Feuerwehrschulen.
  • Fachtechnische Prüfung der Zuschussanträge nach FwZR (z.B. Fahrzeuge, Feuerwehrgerätehäuser und deren Ausstattung) einschließlich Kontrollen im Rahmen des Zuwendungsverfahrens.
  • Fachliche Stellungnahmen zum Brandschutz bei immissionsschutzrechtlichen Verfahren gem. Bekanntmachung des BayStMUG v. 05.02.1998 (MABL S 124ff).
  • Fachliche Stellungnahmen zu Flächennutzungs- und Bebauungsplänen.
  • Führung von Einsatzstatistik und Stärkemeldungen für den jeweiligen Regierungsbezirk.
  • Teilnahme bei besonderem Anlass an den Störfallinspektionen mit dem Kreisbrandrat und der Kreisverwaltungsbehörde (Katastrophenschutz).
  • Mitarbeit in der Führungsgruppe Katastrophenschutz der Regierung von Niederbayern.

 

 

Ansprechpartner

Stefan Haslbeck
Tel.: 08 71 / 8 08-12 64
Fax: 08 71 / 8 08-12 07
E-Mail: stefan.haslbeck@reg-nb.bayern.de
Zimmer: 139 - Hauptgebäude