. .

Fachtag "Vergiss mein nicht"

Menschen mit Demenz und Kommunikationseinschränkungen begleiten

Fachtag Demenz

„Wer Demenzkranke begleitet, kennt ungewöhnliche Verhaltensweisen, fühlt sich gefordert, herausgefordert und manchmal überfordert.“ (Wojnar)

Menschen mit Demenz verändern sich oftmals gravierend, und helfende Beziehungen geraten damit an ihre Grenzen. Die veränderten Verhaltensweisen eines dementen Menschen werden nach wie vor von vorhandenen Bedürfnissen und vor allem von Gefühlen getragen. Von der Umgebung wird dieses ungewöhnliche, vermeintlich inadäquate Verhalten oft als herausfordernd empfunden, zumal eine zielführende verbale Kommunikation meist nicht mehr möglich scheint.
Daher fühlen sich Angehörige – und selbst professionell Tätige – im Umgang mit diesem „herausfordernden“ Verhalten unsicher.

Im Rahmen des Fachtags soll ein Forum geschaffen werden, das informiert und neue Ansätze in der Demenzpflege vorstellt. Neben den medizinischen Aspekten soll vor allem versucht werden, Ansätze wie Validation und hilfreiche Betreuungs- und Beschäftigungsangebote zu vermitteln. Weiterhin wird die Frage behandelt, wie Kommunikation mit Menschen mit schwerer geistiger Behinderung gelingt.

Termin der Veranstaltung

7. Mai 2014

Veranstaltungsort

Caritas Wohn- und Pflegezentrum St. Gotthard in Hengersberg

Vorträge

Workshops

  • "Die validierende Begegnung – ein wertschätzender und hilfreicher Kommunikationsansatz für Menschen mit Demenz"
    Dr. phil. Veronika Schraut
  • "Wenn Worte fehlen – Verstehen bei Menschen mit geistiger Behinderung"
    Monika Pscheidl, Pastoralreferentin, Franziskuswerk Schönbrunn
  • "Die MAKS®- Therapie - eine multimodale nicht- medikamentöse Therapie bei Demenz - demenzkranke Menschen ganzheitlich fördern"
    Dr. rer. biol. hum. Birgit Eichenseer Dipl. Psych. Ger., Universitätsklinikum Erlangen

Bitte beachten Sie, dass nur einer dieser drei Workshops besucht werden kann! Die Auswahl eines Workshops können Sie am 7. Mai 2014 vor Ort bei der Registrierung vornehmen.

Weitere Informationen

Das Programm sowie weitere Hinweise zur Veranstaltung entnehmen Sie bitte dem Flyer zum Fachtag:

Ansprechpartner

Herr Eichhorn, Caritas Hengersberg
Tel.: 0 99 01 / 20 11 18
E-Mail: Andreas.Eichhorn@caritas-hengersberg.de

Frau Nerl, Regierung von Niederbayern
Tel.: 08 71 / 8 08 16 37
E-Mail: rita.nerl@reg-nb.bayern.de