. .

Planfeststellungsverfahren für die geplante Kraftwerksanschlussleitung von Haiming nach Simbach am Inn

Raumordnungsverfahren für 380-kV-Stromleitung

Verfahren

Mit Schreiben vom 10.08.2012 beantragte die OMV Kraftwerk Haiming GmbH die Durchführung des Planfeststellungsverfahrens der geplanten 380–kV–Höchstspannungsleitung vom geplanten Gaskraftwerk in Haiming bis zum Umspannwerk in Simbach am Inn.

Erster Schritt im Planfeststellungsverfahren ist die Auslegung der Planfeststellungsunterlagen und die Beteiligung von Behörden und Trägern öffentlicher Belange. Dazu werden voraussichtlich in der Zeit vom 17.09.2012 bis 16.10.2012 die Unterlagen in den Gemeinden Simbach am Inn, Kirchdorf am Inn, Haiming und Burghausen ausgelegt. Um den Bürgern den Zugang zu den Informationen zu erleichtern, sind hier sämtliche Unterlagen hinterlegt, die auch bei den Gemeinden ausliegen.

Einwendungen können voraussichtlich in der Zeit vom 17.09.2012 bis 30.10.2012 bei den Gemeinden Simbach am Inn, Kirchdorf am Inn, Haiming und Burghausen oder direkt bei der Regierung von Niederbayern erhoben werden. Maßgeblich ist der Text der jeweiligen Bekanntmachung in der betroffenen Gemeinde.

Vorgehensweise

Wenn Sie sich einen allgemeinen Überblick über das Vorhaben verschaffen wollen, empfiehlt es sich, mit dem Erläuterungsbericht zu beginnen. Hier ist das Vorhaben in allgemein verständlicher Sprache dargestellt und erläutert. Um herauszufinden, wo die Leitung genau verläuft, sollte man zunächst auf dem Übersichtsplan die jeweilige Blattschnittnummer heraussuchen. Mit dieser Nummer kann man dann den richtigen Detailplan finden. 

Planfeststellungsunterlagen

 

Weitere Informationen

 

Ansprechpartner
Stefan Kiermaier
Sachgebiet 21
Tel.: 08 71 / 8 08-13 91
E-Mail: stefan.kiermaier@reg-nb.bayern.de