. .

Finanzhilfen für den ÖPNV

Ausgleichsleistungen im Zusammenhang mit Schülerbeförderungen (§ 45 a PBefG)

Nach dem Personenbeförderungsgesetz wird Verkehrsunternehmen, die an Schüler, Studenten und Auszubildende Zeitfahrausweise im öffentlichen Linienverkehr ausgeben, auf Antrag ein Ausgleich gewährt, da der ermäßigte Tarif zu Mindereinnahmen bei Verkehrsunternehmen führt. Die sich ergebende gemeinwirtschaftliche Belastung wird finanziell ausgeglichen.

Ansprechpartner
Katharina Zierer
Sachgebiet 23
Tel.: 08 71 / 8 08-12 80
E-Mail: katharina.zierer@reg-nb.bayern.de

Förderung von ÖPNV-Infrastrukturvorhaben

Grundlage ist das Bayerische Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz. Gefördert werden der Bau oder Ausbau zentraler Omnibusbahnhöfe und Haltestelleneinrichtungen von Umsteigeparkplätzen an Haltestellen des ÖPNV, von Omnibus-Betriebshöfen sowie von Beschleunigungsmaßnahmen, insbesondere rechnergestützten Betriebsleitsystemen und technischen Maßnahmen zur Steuerung von Lichtsignalanlagen mit dem Ziel der Bevorrechtigung von Fahrzeugen des ÖPNV.

Ansprechpartner
Maria Weidinger
Sachgebiet 23
Tel.: 08 71 / 8 08-13 34
E-Mail: maria.weidinger@reg-nb.bayern.de

Förderung für die Anschaffung von Linienbussen

Die Verkehrsunternehmen können zur Anschaffung neuer Omnibusse Zuwendungen erhalten, soweit diese Busse überwiegend im öffentlichen Linienverkehr eingesetzt werden und bestimmte Ausstattungsmerkmale erfüllen.

Ansprechpartner
Christina Hoffmann
Sachgebiet 23
Tel.: 08 71 / 8 08-13 21
E-Mail: christina.hoffmann@reg-nb.bayern.de

Renate Hörmannskirchner
Sachgebiet 23
Tel.: 08 71 / 8 08-13 18 (Mo-Mi)
E-Mail: r.hoermannskirchner@reg-nb.bayern.de

ÖPNV-Zuweisungen an die Aufgabenträger des ÖPNV

Zur Minderung der Defizite aus dem allgemeinen ÖPNV erhalten die Aufgabenträger (Landkreise, kreisfreie Städte) entsprechende Zuweisungen, die sie nach eigenem Ermessen zur Verbesserung des ÖPNV einsetzen können.

Ansprechpartner
Maria Weidinger
Sachgebiet 23
Tel.: 08 71 / 8 08-13 34
E-Mail: maria.weidinger@reg-nb.bayern.de

Förderprogramm zur Verbesserung der Mobilität im ländlichen Raum

Die ÖPNV-Aufgabenträger erhalten Zuweisungen für die Installation von flexiblen ÖPNV-Angeboten in Ergänzung zum bestehenden ÖPNV, vorrangig im ländlichen Raum, mit der Zielsetzung der Überführung in einen Dauerbetrieb.

Ansprechpartner
Maria Weidinger
Sachgebiet 23
Tel.: 08 71 / 8 08-13 34
E-Mail: maria.weidinger@reg-nb.bayern.de