. .

Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)

Der Europäische Fonds für regionale Entwicklung – EFRE zählt zu den Strukturfonds der Europäischen Union.

Nach den Vorgaben der EU sollen die EFRE-finanzierten Maßnahmen dazu beitragen, den wirtschaftlichen, sozialen und territorialen Zusammenhalt durch Ausgleich der wichtigsten regionalen Ungleichgewichte zu stärken.

In Bayern werden mit dem EFRE in der Förderperiode 2014 - 2020 zwei verschiedene Förderziele finanziert:

  1. das Ziel „Investitionen in Wachstum und Beschäftigung“ (IWB) zur Stärkung der Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft und zur Unterstützung zukunftsfähiger, regionaler Wirtschaftsräume. Ziel ist die Schaffung gleichwertiger Lebens- und Arbeitsbedingungen und Chancengerechtigkeit in allen bayerischen Regionen. Dies gilt insbesondere in Hinblick auf die Herausforderungen durch den demographischen Wandel.
  2. das Ziel „Europäische territoriale Zusammenarbeit“ (INTERREG V) zur Förderung der Zusammenarbeit der Regionen in Europa. Ziel ist die Stärkung einer harmonischen, ausgewogenen und nachhaltigen Entwicklung sowie des Zusammenhalts und der Wettbewerbsfähigkeit Europas.

Fondsverwalter ist das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie.

Das bayerische IWB-Programm wird in folgenden fünf Förderbereichen umgesetzt:

  • Stärkung von Forschung, technologischer Entwicklung und Innovation
  • Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit kleiner und mittlerer Unternehmen
  • Klimaschutz
  • Hochwasserschutz
  • Nachhaltige Entwicklung funktionaler Räume

Die zur Förderung der gewerblichen Wirtschaft und auch zur Förderung der wirtschaftsnahen Infrastruktur in den Grenzregionen bestimmten IWB-Mittel werden von den bayerischen Bezirksregierungen verwaltet.

Außerdem ist die Regierung von Niederbayern Ansprechpartner bei grenzüberschreitenden Maßnahmen im bayerisch-österreichischen bzw. bayerisch-tschechischen Grenzraum im Ziel „Europäische territoriale Zusammenarbeit" (INTERREG V A).

Das bayerische Budget im Ziel IWB beträgt rd. 495 Mio. €, im Bereich INTERREG V A stehen rd. 103 Mio. € für das Fördergebiet Bayern-Tschechien zur Verfügung sowie rd. 54,5 Mio. € für den bayerisch-österreichischen Programmraum.

 

Ansprechpartner
Wolfgang Maier
Tel.: 08 71 / 8 08-13 00
E-Mail: wolfgang.maier@reg-nb.bayern.de