. .

Gewerbliche Wirtschaftsförderung

Eine zentrale Aufgabe des Sachgebiets Wirtschaft der Regierung von Niederbayern ist die finanzielle Förderung von:

  • Investitionsvorhaben der Industrie, des Handwerks und verschiedener Dienstleistungsbereiche ab einer Investitionssumme von 500.000 EURO (in der ersten und zweiten Landkreisreihe zur Tschechischen Republik: 250.000 EURO; im sog. „Raum mit besonderem Handlungsbedarf“: 200.000 EURO ).
  • Investitionsvorhaben im Bereich Tourismus ab einer Investitionssumme von ca. 30.000 EURO. 

Voraussetzungen

Investitionen können dann gefördert werden, wenn

  • das Unternehmen überwiegend überregional tätig ist, d. h. seinen Umsatz überwiegend außerhalb eines Radius von 50 km erwirtschaftet und damit zusätzliche Wertschöpfung in der Region erzeugt. Aus Praktikabilitätsgründen wurden 50 Branchen definiert, bei denen dieser überregionale Absatz ohne Einzelfallnachweis unterstellt wird.
  • im Rahmen der Maßnahme neue Arbeitsplätze geschaffen bzw. bestehende Arbeitsplätze gesichert werden.
Eine Förderung ist ausgeschlossen, wenn mit dem Vorhaben vor Antragstellung bei der Regierung begonnen worden ist. Als Beginn des Vorhabens zählt bereits der Abschluss eines der Ausführung zuzurechnenden Lieferungs- oder Leistungsvertrages.

Derzeit werden kleine Unternehmen im sog. C-Fördergebiet, welches sich seit 01.07.2014 nur mehr auf eine Reihe von Gemeinden in den nordöstlichen Landkreisen Regen und Freyung-Grafenau erstreckt, mit max. 30 %, mittlere Unternehmen mit max. 20 % bezuschusst. Große Unternehmen können künftig selbst im C-Fördergebiet nur noch bei Aufnahme einer neuen wirtschaftlichen Tätigkeit mit max. 10 % gefördert werden. Außerhalb des C-Fördergebiets können kleine Unternehmen mit max. 20 % und mittlere Unternehmen mit max. 10 % gefördert werden.

Neben Landes- und Bundesmitteln werden auch die aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) zur Förderung der gewerblichen Wirtschaft bestimmten EU-Mittel von den Bezirksregierungen verwaltet.

Den Förderantrag 90 IH (Industrie, Handwerk und sonstiges Dienstleistungsgewerbe) bzw. 90 FV (Tourismus) erhalten Sie auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie (www.stmwi.bayern.de).

Ansprechpartner
Dr. Walter Buchner
Tel.: 08 71 / 8 08-13 01
Fax: 08 71 / 8 08-13 70
E-Mail: walter.buchner@reg-nb.bayern.de