. .

1. Niederbayerischer Landschaftspflegetag

Lpt Bildzeile

5. Juli 2014
in Langfurth und Neufang am Brotjacklriegel

Zum Thema

Bild2
Bild3
Bild6

Mit den Rahmenbedingungen der Landwirtschaft ändert sich auch unsere Landschaft. Dabei fallen auch immer mehr Flächen aus der Bewirtschaftung. In der Regel sind dies die schwer zu bewirtschaftenden, extensiv genutzten Flächen.

Gerade diese Flächen haben aber oft eine ganz besondere Bedeutung: für den Arten- und Biotopschutz, für den Schutz unseres Kulturerbes und damit unserer Heimat, für die Bewahrung eines attraktiven Landschaftsbildes und für den Erholungswert unserer Landschaft. Landschaftspflege kümmert sich um die Erhaltung dieser Lebensräume.

Landschaftspflegearbeiten sind harte Arbeit, aber das Ergebnis - wie reichblühende Wiesen, auf denen sich noch bunte Schmetterlinge tummeln - lohnt, macht zufrieden und stolz. Für manche Landwirte sind sie ein zweites Standbein geworden, für einige gar zum Haupterwerb. Mit den richtigen Maschinen kann die Arbeit auch auf schwierigen Flächen erleichtert bzw. überhaupt erst ermöglicht werden. Zudem trägt ein angepasster Maschineneinsatz wesentlich zur Schonung empfindlicher Lebensräume bei.

Im Rahmen des ersten Niederbayerischen Landschaftspflegetages wird über das Arbeitsgebiet der Landschaftspflege an sich sowie bewährte Methoden und neue Technik für die Durchführung der Landschaftspflege-Arbeiten informiert.

Programm

9:30 Uhr
Begrüßung, Organisatorisches
Grußworte

Dr. Helmut Graf, Regierungsvizepräsident, Landshut
Josef Färber, stellv. Landrat Landkreis Deggendorf
Stv. Landrätin Helga Weinberger, Landrat Landkreis Freyung-Grafenau
Martin Geier, Erster Bürgermeister Gemeinde Schöfweg
Norbert Bayerl, Erster Bürgermeister Gemeinde Grattersdorf

10:00 Uhr
Landschaftspflege in Niederbayern
Stefan Radlmair, SGL Naturschutz, Regierung von Niederbayern

10:30 Uhr
Naturverträgliche Mähtechnik
Josef Freuding, Geschäftsführer des Landschaftspflegeverbandes Ostallgäu e. V.

11:00 Uhr
Kooperationen bei der Landschaftspflege
Josef Hofbauer, Geschäftsführer Maschinenring Mittlerer Bayerischer Wald

11:15 Uhr
Praxisbericht eines Landschaftspflegers
Robert Schwankl, Landwirt, Neufang

11:45 Uhr
Gemeinsamer Fußweg nach Neufang (ca. 1,2 Km)
Möglichkeit zum Imbiss im Gelände

13:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Maschinen-Vorführungen
Motormäher, Metrac und Doppelmesser-Mähwerke für Schlepper sowie Wende-, Schwad- und Bergetechnik der Firmen Köppl, Brielmeier, Reform und Kunzelmann.
Schwerpunkt: Einsatz in schwierigem Gelände (kleinteilig, steil, steinig, nass, …)

Anfahrt

Karte

Veranstaltungsort

Vorträge am Vormittag:
Gasthaus Ranzinger
Langfurth 30
94572 Schöfweg
Tel. +49 9908 265
info@hotel-ranzinger.de
http://www.hotel-ranzinger.de

Maschinenvorführungen am Nachmittag:
Neufang: erreichbar über einen Fußweg von Langfurth (ca.1.200 m)

Hinweise

  • Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. Bitte wetterfeste Kleidung und gutes Schuhwerk mitbringen!
  • In Neufang stehen keine Parkplätze zur Verfügung. Bitte benutzen Sie die ausgewiesenen Parkplätze in Langfurth.
  • Tagungsgebühren fallen nicht an. Verpflegungskosten sind selbst zu tragen (Imbissmöglichkeit im Gelände).

Veranstalter

Regierung von Niederbayern
Regierungsplatz 540
84028 Landshut
Tel. +49 871 808-1839
Fax +49 871 808-1898
poststelle@reg-nb.bayern.de
www.regierung.niederbayern.de

Kooperation

  • Maschinenringe Oberer, Mittlerer und Unterer Bayerischer Wald, Straubing-Bogen, Deggendorf und Buchhofen
  • Landschaftspflegeverbände PA und SR-BOG
  • Untere Naturschutzbehörden DEG, FRG, PA, REG, SR-BOG
  • Naturpark Bayerischer Wald
  • Landmaschinenschule Landshut-Schönbrunn

Anmeldung

Ihre Anmeldung erbitten wir mit dem beigefügten Anmeldeformular per Post, Fax oder E-Mail bis 2. Juni 2014.

Ansprechpartner

Regierung von Niederbayern
Höhere Naturschutzbehörde
Margot Shimokawa, Tel. 0871/808-1834
Elfriede Wiesmeier, Tel. 0871/808-1833

Landratsamt Deggendorf
Untere Naturschutzbehörde
Ingrid Jandl, Tel. 0991/3100-367

Für Personen- oder Sachschäden, die in Zusammenhang mit der Teilnahme an der Veranstaltung entstehen, wird vom Veranstalter keine Haftung übernommen. Der Freistaat Bayern vertreten durch die Regierung von Niederbayern sowie dessen Bedienstete werden von der Haftung im gesetzlich zulässigen Umfang freigestellt.

Vorträge und Bildergalerie

Die Vorträge und Bilder der Veranstaltung können Sie sich hier ansehen.