. .

Zuständigkeitsbereich

Der Zuständigkeitsbereich der Regierung von Niederbayern umfasst eine Fläche von 10329 km2. In den insgesamt 9 Landkreisen finden sich 255 Gemeinden sowie 3 kreisfreie Städte. Das Sachgebiet 52 - Wasserwirtschaft betreut die Wasserwirtschaftsämter Deggendorf und Landshut und die fachkundigen Stellen an den Kreisverwaltungsbehörden. Durch eine ausreichende Personal-, Finanz- und Sachausstattung sowie mittels Beratung und gezielter Fortbildung kann die fachliche und organisatorische Leistungsfähigkeit sichergestellt werden. Ca. 400 Mitarbeiter der staatlichen Wasserwirtschaft sind für Niederbayern im Einsatz.

Zu den Wasserwirtschaftsämtern gehören Flussmeisterstellen, deren Aufgabe es ist, die Gewässer 1. und 2. Ordnung zu pflegen, zu entwickeln und die dazugehörigen technischen Anlagen zu betreuen.

Flussmeisterstellen gibt es in

  • Deggendorf
  • Plattling
  • Straubing
  • Zwiesel
  • Landshut
  • Dingolfing
  • Neustadt a. d. Donau
  • Passau
  • Postmünster

In den weiteren Zuständigkeitsbereich der Regierung von Niederbayern fallen auch
die staatlichen Wasserspeicher

  • Trinkwassertalsperre Frauenau
  • Vilstalspeicher Marklkofen
  • Rottauensee Postmünster
  • Mertseespeicher

und die Thematik der Thermalwassernutzung.

Um die wertvollen Thermalwasservorkommen nachhaltig zu sichern, wurde von Österreich und Bayern eine gemeinsame Schutz- und Nutzungsstrategie entwickelt und in Grundsatzpapieren festgehalten (Grundsatzpapiere zur Thermalwassernutzung im niederbayerisch-oberösterreichischen Molassebecken).