. .

Bayerische Rettungsmedaille, Christophorus-Medaille und Öffentliche Anerkennung

Bayerische Rettungsmedaille

Die "Bayerische Rettungsmedaille" , die seit 1. November 1952 verliehen wird, erhält, wer zur Abwendung von Lebensgefahr für Menschen oder zur Rettung eines Menschen aus Lebensgefahr sein eigenes Leben einsetzt.
Mit dieser staatlichen Auszeichnung für die Rettung von Menschen aus Lebensgefahr wird der mutvolle und uneigennützige Einsatz zur Rettung von Menschenleben gewürdigt. Es muss als Anliegen unserer Gesellschaft angesehen werden, dass der Staat den hohen ethischen Wert des Lebenseinsatzes zur Rettung von Menschen sichtbar würdigt, denn die Retter setzen auch Zeichen: "Helfen statt Wegsehen!"
Die Auszeichnung besteht aus einer Münze am Band und einer Miniaturausführung und einer Urkunde.

Christophorus-Medaille

Seit 1. Januar 1984 wird die "Christophorus-Medaille" für Rettungstaten, die ohne unmittelbare Lebensgefahr aber unter besonders schwierigen Umständen für den Retter ausgeführt worden sind, verliehen.
Die Auszeichnung besteht aus einer Münze am Band und einer Miniaturausführung und einer Urkunde.

Beide Auszeichnungen werden vom Bayerischen Ministerpräsidenten verliehen.

Öffentliche Anerkennung

Die öffentliche Anerkennung wird durch den zuständigen Regierungspräsidenten ausgesprochen. Er entscheidet über die Voraussetzungen und die Verleihungen der öffentlichen Anerkennung.
Die Auszeichnung besteht aus einer Urkunde und der Medaille Patrona Bavaria.

Die zuletzt geehrten Personen in Niederbayern sind unten nach dem Tag der Auszeichnung aufgelistet.

4. August 2017

Am 4. August 2017 wurde die Auszeichnung "Bayerische Rettungsmedaille" ausgehändigt und eine öffentliche Anerkennung ausgesprochen an folgende Personen:

Die Bayerische Rettungsmedaille erhält:

Patrick Birndorfer
Birndorfer 040817

 
Regierungspräsident Rainer Haselbeck händigt Patrick Birndorfer (Landkreis Rottal-Inn) die Bayerische Rettungsmedaille aus.
Gruppenfoto Landkreis Rottal-Inn
Grp Roi 040817
von links: Erster Bürgermeister Gemeinde Kirchdorf a. Inn Johann Springer, Landrat Landkreis Rottal-Inn Michael Fahmüller, Begleitung von Herrn Birndorfer, Patrick Birndorfer, Regierungspräsident Rainer Haselbeck

Eine öffentliche Anerkennung erhalten:

Claudia Jahrstorfer (Stadt Passau), Leonie Seidl (Landkreis Freyung-Grafenau) und Hanna Thiele (Landkreis Freyung-Grafenau)
Jahrstorfer Seidl Thiele _040817

 
Regierungspräsident Rainer Haselbeck spricht Claudia Jahrstorfer (Stadt Passau, 2. v. links), Leonie Seidl (Landkreis Freyung-Grafenau, 1. v. links) und Hanna Thiele (Landkreis Freyung-Grafenau, 3. v. links) eine öffentliche Anerkennung aus.
Gruppenfoto Landkreis Freyung-Grafenau und Stadt Passau
Grp Frg Pa 040817 von links: Erster Bürgermeister Gemeinde Hohenau Eduard Schmid, stellvertretende Landrätin Landkreis Freyung-Grafenau Renate Cerny, Landrat Landkreis Passau Franz Meyer, Leonie Seidl, Claudia Jahrstorfer, Hanna Thiele, Erster Bürgermeister Markt Röhrnbach Josef Gutsmiedl, Regierungspräsident Rainer Haselbeck
Lars Vetter, Skadi Wohlstreicher und Silas Wohlstreicher
​​​Vetter Wohlstreicher 040817 Regierungspräsident Rainer Haselbeck spricht Lars Vetter (Landkreis Passau, 1. v. links), Skadi Wohlstreicher (Landkreis Passau, 3. v. links) und Silas Wohlstreicher (Landkreis Passau, 2. links) eine öffentliche Anerkennung aus.
Gruppenfoto Landkreis Passau
​​​Grp Pa 040817 von links: Landrat Landkreis Passau Franz Meyer,  Lars Vetter, Verena Wohlstreicher, Erster Bürgermeister Gemeinde Windorf Franz Langer, Silas Wohlstreicher, Skadi Wohlstreicher, Regierungspräsident Rainer Haselbeck
Christine Häusler (Stadt Deggendorf), Richard Häusler (Stadt Deggendorf) und Michael Feldmeier (Landkreis Straubing-Bogen)
Hausler Feldmeier 040817 Regierungspräsident Rainer Haselbeck spricht Christine Häusler (Stadt Deggendorf), Richard Häusler (Stadt Deggendorf, 2. v. links) und Michael Feldmeier (Landkreis Straubing-Bogen, 3. v. links) eine öffentliche Anerkennung aus.
Gruppenfoto Landkreis Straubing-Bogen und Stadt Deggendorf
Grp Sr Deg 040817 von links: Stellvertretender Landrat Landkreis Straubing-Bogen Franz-Xaver Stierstorfer, stellvertretender Landrat Landkreis Deggendorf Josef Färber, Begleitung von Herrn Feldmeier, Michael Feldmeier, Richard Häusler, Christine Häusler, Zweiter Bürgermeister Stadt Deggendorf Günther Prammer, Erster Bürgermeister Gemeinde St. Englmar Anton Piermeier, Regierungspräsident Rainer Haselbeck
Karl-Heinz Rambach
Rambach 040817 Regierungspräsident Rainer Haselbeck spricht Karl-Heinz Rambach (Stadt Landshut) eine öffentliche Anerkennung aus.
Gruppenfoto Stadt Landshut
Grp Stadt La 040817 von links: Frau Rambach, Karl-Heinz Rambach, Leitender Polizeidirektor Landshut Helmut Eibensteiner, Regierungspräsident Rainer Haselbeck
Gruppenfoto aller Geehrten
Alle Geehrte 040817 von links: Richard Häusler, Christine Häusler, Michael Feldmeier, Leonie Seidl, Karl-Heinz Rambach, Hanna Thiele, Claudia Jahrstorfer, Patrick Birndorfer, Silas Wohlstreicher (achteinhalbjährige Junge), Skadi Wohlstreicher, Regierungspräsident Rainer Haselbeck, Lars Vetter