. .

Pressemitteilung 1/2012

03.01.2012 - 1/2012
Landkreis Straubing-Bogen / Straßenbau
Die B 20 bekommt eine dritte Fahrspur
Regierung von Niederbayern genehmigt Ausbau zwischen Wolferszell und Ascha

Kartenausschnitt B20Damit der Verkehr auf der B 20 künftig
sicherer und schneller fließt, wird die
Straße zwischen Wolferszell und Ascha
(rote Markierung) um eine dritte Fahrspur
erweitert.

Die Regierung von Niederbayern hat den Ausbau zur dreispurigen Bundesstraße 20 zwischen Wolferszell und Ascha im Landkreis Straubing-Bogen genehmigt. Damit erteilt sie dem Staatlichen Bauamt Passau die Bauzulassung. Der Planfeststellungsbeschluss der Regierung wird in den nächsten Tagen allen Beteiligten, Behörden und Fachstellen zugeschickt und in den Gemeinden Steinach und Ascha mit den Planunterlagen ausgelegt.

Die B 20 ist eine überregional bedeutende Nord-Süd-Verbindung, auf der die Verkehrsbelastung seit der Öffnung der Grenzen nach Osteuropa überdurchschnittlich stark gestiegen ist. Laut Verkehrszählung im Jahr 2010 fahren zwischen Steinach (A 3) und Ascha rund 10 000 Fahrzeuge pro Tag, davon sind etwa 1850 Schwerverkehrsfahrzeuge wie Lastwagen. Für das Jahr 2025 wird mit rund 13 500 Fahrzeugen am Tag, darunter knapp 2400 Schwerverkehrsfahrzeuge, gerechnet.

Wegen der hohen Verkehrsbelastung und des überdurchschnittlichen Schwerverkehrsanteils gibt es auf der B 20 kaum Überholmöglichkeiten und der Verkehr fließt nur langsam. Dadurch steigen der "Überholdruck" und das Unfallrisiko.

Um die Gefahr zu verringern und die Verkehrsqualität zu erhöhen, will das Staatliche Bauamt Passau die Straße zwischen Wolferszell und Ascha um eine 3,3 Kilometer lange Spur an der Ostseite der Fahrbahn erweitern. Künftig sollen abwechselnd etwa 1,5 Kilometer lange Überholstreifen in Richtung Straubing und in Richtung Cham zur Verfügung stehen. Mit dem Ausbau wird auch der Straßenoberbau der bestehenden Fahrbahn verstärkt.

Der Planfeststellungsbeschluss kann auch unter Planfeststellungsbeschlüsse eingesehen werden.