. .

Pressemitteilung 101/2012

26.03.2012 - 101/2012
Niederbayern / Katastrophenschutz
Zwei neue Schutzengel für Niederbayern
Christoph Lermer und Thomas Lehnhardt leiten Flugbereitschaft in der Region

Pm12101Christoph Lermer (rechts) und Thomas
Lehnhardt sind die neuen Leiter der
Flugbereitschaft Niederbayern und damit
sozusagen die obersten Schutzengel für die
Region.

Niederbayern hat zwei neue Schutzengel. Christoph Lermer und Thomas Lehnhardt haben die Leitung der Flugbereitschaft Niederbayern der bayerischen Luftrettungsstaffel übernommen. Sie führen die Piloten und sind mit im Einsatz, wenn die Regierung von Niederbayern ihre Luftbeobachter losschickt, um von oben ein Auge auf die Region zu haben. Nun haben sich die beiden bei Regierungspräsident Heinz Grunwald vorgestellt und über ihr wichtiges Ehrenamt gesprochen.

Der neue Flugbereitschaftsleiter Christoph Lermer ist 49 Jahre alt, Forstwirt aus Wildthurn bei Landau an der Isar (Landkreis Dingolfing-Landau) und seit 1998 Mitglied der Luftrettungsstaffel. Sein Stellvertreter Thomas Lehnhardt ist 50 Jahre alt, Oberkommissar bei der Bundespolizei und kommt aus Grafenau (Landkreis Freyung-Grafenau).

Die Flugbereitschaft Niederbayern hat Stützpunkte auf den Flugplätzen in Landshut, Straubing, Vilshofen, Eggenfelden und Arnbruck. Ihre derzeit 49 Piloten fliegen die Luftbeobachter zum Beispiel bei hoher Waldbrandgefahr und Hochwasser über Niederbayern, damit die Luftbeobachter die Lage sichten und Hilfskräfte zu Einsatzorten lotsen können. Außerdem kann die Luftrettungsstaffel für die Verkehrsüberwachung eingesetzt werden.

Pm12101 1Christoph Lermer (links) und Thomas Lehnhardt (rechts) stellen sich bei Regierungspräsident Heinz Grunwald als neue Leiter der Flugbereitschaft Niederbayern vor. Sie sind sozusagen die obersten Schutzengel für Niederbayern.