. .

Pressemitteilung 159/2012

08.05.2012 - 159/2012
Landkreis Rottal-Inn / Straßenbau
Regierung von Niederbayern leitet Planfeststellungsverfahren ein
Pläne für Ausbau der Staatsstraße zwischen Tann und der B 20 werden ausgelegt

Die Regierung von Niederbayern hat auf Antrag des Staatlichen Bauamtes Passau für den Ausbau der Staatsstraße 2090 zwischen Tann und der B 20 bei Untertürken im Landkreis Rottal-Inn das Planfeststellungsverfahren eingeleitet. Die Planunterlagen werden in den Gemeinden Zeilarn und Reut öffentlich ausgelegt. Ort und Zeit werden dort bekanntgegeben.

Die Staatsstraße 2090 ist eine wichtige Verbindung von Pfarrkirchen in Richtung Süden zur Bundesstraße 20. Als Zubringer zur A 94 hat sie eine überregionale Bedeutung. Der Abschnitt zwischen Tann und der B 20 hat viele enge und unübersichtliche Kurven. Die Fahrbahnbreite beträgt größtenteils nur 5,4 Meter. Einmündungen und Zufahrten behindern den Verkehr. Mit dem Ausbau soll die Strecke sicherer werden und der Verkehr besser fließen können.

Der Ausbau beginnt nördlich von Gastering und endet nach etwa 3,6 Kilometern bei Untertürken kurz vor der Einmündung der Staatsstraße in die Bundesstraße 20. Der Straßenverlauf wird sich zum größten Teil nur wenig verändern. Die engen Kurven in Wiesmühle, Tannenbach und bei Untertürken sollen durch eine neue Trassenführung entschärft werden.

Die Pläne sehen einen frostsicheren Oberbau mit einer befestigten Fahrbahnbreite von 7,5 Metern vor. Die Entwässerung der Straße erfolgt über Flächen- und Muldenversickerungen und das nachgeordnete Wegenetz wird an die neuen Verhältnisse angepasst. Der Tanner Bach muss zum Teil verlegt werden.
Die mit dem Ausbau verbundenen Beeinträchtigungen von Natur und Landschaft werden durch landschaftspflegerische Maßnahmen ausgeglichen. Zusätzlich sind  Gestaltungsmaßnahmen und Schutzmaßnahmen vorgesehen.

Ein Übersichtsplan ist im Internet unter www.regierung.niederbayern.bayern.de unter den Rubriken „Wir für Sie“, „Planung und Bau“, „Sachgebiet 32“ und „Neue Planfeststellungsverfahren“ zu sehen.