. .

Pressemitteilung 183/2012

29.05.2012 - 183/2012
Niederbayern / Natur und Umwelt
Einladung an die Medien
Ideen für Naturschutz und Naherholung an der Donau
Auftakt Managementplanung für FFH-Gebiet zwischen Ingolstadt und Weltenburg

Die Regierungen von Oberbayern und Niederbayern, das Wasserwirtschaftsamt Landshut und das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Landau informieren über den

Auftakt der Managementplanung
mit integriertem ökologischen Gewässerentwicklungskonzept
für den niederbayerischen Teil
des FFH-Gebiets „Donauauen zwischen Ingolstadt und Weltenburg“
am Montag, 4. Juni 2012, 19.30 Uhr,
im Bürgersaal in Neustadt,
Stadtplatz 3, 93333 Neustadt a. d. Donau.

Medienvertreter sind herzlich eingeladen.

Der rund 35 Kilometer lange Abschnitt der Donau zwischen Ingolstadt und Weltenburg ist eine der wenigen nicht durch Wehre oder Staustufen unterbrochenen Strecken der oberen Donau. Wegen seines hohen ökologischen Wertes ist dieser Flussabschnitt als FFH (Fauna-Flora-Habitat)-Gebiet ausgewiesen und damit Teil des europäischen Schutzgebietsnetzwerks Natura 2000.

Gemeinsam mit dem Wasserwirtschaftsamt Landshut und dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Landau informieren die Regierungen von Oberbayern und Niederbayern Grundeigentümer, Gemeinden, Vereine und Verbände, die betroffenen Fachstellen und sonstige Träger öffentlicher Belange und Interessierte über die geplante Erstellung eines Managementplans mit integriertem ökologischen Entwicklungskonzept für den niederbayerischen Teil des Planungsgebiets.

Ziel des Managementplans ist es, das FFH-Gebiet mit seinen wertvollen Lebensräumen und Artvorkommen zu erhalten und gleichzeitig – wo möglich – den Erlebnis- und Erholungswert der Flusslandschaft zu steigern. Unter Berücksichtigung der verschiedenen Interessen, zum Beispiel von Fischerei, Landwirtschaft und Forst, Wasserkraft sowie Naherholung und Tourismus, sollen effektive Maßnahmen für eine gewässerökologisch und naturschutzfachlich verträgliche Nutzung und Entwicklung dieses Donauabschnitts erarbeitet werden.

Für den oberbayerischen Teil des Planungsgebiets fand bereits am 22. Mai 2012 eine Auftaktveranstaltung in Vohburg statt.