. .

Pressemitteilung 298/2012

12.09.2012 - 298/2012
Niederbayern / Verwaltung
Internationaler Austausch in der Regierung
Armenische Delegation informiert sich über Staatsverwaltung in Niederbayern

Eine Delegation von armenischen Verwaltungsvertretern hat sich heute in der Regierung von Niederbayern in Landshut über die Staatsverwaltung in der Region informiert. Regierungspräsident Heinz Grunwald (rechts) erklärte die Behördenstrukturen im Freistaat und die Funktion der Bezirksregierung als Vertretung der Staatsregierung in Niederbayern und gleichzeitiges Sprachrohr der Region in der Landeshauptstadt. Außerdem bekamen die Besucher bei Gesprächsrunden mit Mitarbeitern der Regierung Einblick in die interkommunale Zusammenarbeit vor Ort und in die grenzüberschreitende Kooperation von bayerischen, österreichischen und tschechischen Partnern.

Die Armenier sind seit Sonntag auf einer einwöchigen Studienreise von Passau aus durch Niederbayern. Dabei geht es um die Verwaltung auf den Ebenen der EU, des Bundes, der Länder und Kommunen. Stationen sind neben Landshut unter anderem auch Vilshofen, Neuburg am Inn (deutsch-österreichisches Projekt Mariensteg) und Hauzenberg (von der EU gefördertes Granitzentrum) im Landkreis Passau. Organisiert wird die Tour vom Europalehrstuhl der Universität Passau und den Instituten für Europäische Politik in Berlin und Prag.

Pm12298