. .

Pressemitteilung 372/2012

14.11.2012 - 372/2012
Landkreis Freyung-Grafenau / Schule
1011 Euro für die Jugendherbergen
Dietrich-Bonhoeffer-Schule Schönberg hat die besten Sammler in Niederbayern

Die Dietrich-Bonhoeffer-Schule Schönberg im Landkreis Freyung-Grafenau hat im vergangenen Jahr 1011 Euro für die Jugendherbergen gesammelt – so viel wie keine andere Volksschule in Niederbayern (Platz fünf aller Volksschulen in Bayern). Dafür wurde sie heute vom Deutschen Jugendherbergswerk (DJH) und Regierungspräsident Heinz Grunwald in der Landshuter Jugendherberge ausgezeichnet. Grunwald überreichte den Schülerinnen Patricia Schwankl, Kerstin Lender und Theresa Füller eine Urkunde. Außerdem bekamen sie Preisgeld in Form eines Gutscheins, der beim nächsten Besuch einer Jugendherberge eingelöst werden kann.

„Das gesammelte Geld ist in den Jugendherbergen sehr gut angelegt, weil sich Lernen dort nicht wie Lernen anfühlt“, sagte Grunwald. „So sollte Schule eigentlich immer funktionieren.“ In den neun niederbayerischen Jugendherbergen jedenfalls herrsche genau die richtige Atmosphäre, bei der sich Bildung und Spaß miteinander verbinden.

Thomas Ziegler vom DJH-Landesverband sagte, dass die Schulen den Kindern und Jugendlichen neben harten Fakten auch ein Bewusstsein für Kunst und Kultur als wichtigen Teil unserer Gesellschaft vermitteln müssten. „Gerade dafür bietet sich ein Aufenthalt in einer Jugendherberge bestens an.“ So wie in Landshut, wo die Gäste viel über die Kultur des Mittelalters erfahren können.

Bei der jährlichen Schulsammlung des Jugendherbergswerks sammeln die Schüler in der Familie und im Freundes- und Bekanntenkreis Spenden. Der Erlös fließt in die Ausstattung und den Unterhalt der kleinen Hotels. 2011 haben 101 niederbayerische Schulen rund 23 400 Euro zusammengetragen. Bayernweit kamen 721 Schulen auf knapp 190 000 Euro. Der Einsatz der Schüler und ihrer Lehrer ist wichtig für den Betrieb der Jugendherbergen. Die diesjährige Schulsammlung läuft noch bis 23. November.

Nähere Informationen über die Jugendherbergen gibt es im Internet unter der Adresse www.jugendherberge.de.
 

Pm12372Regierungspräsident Heinz Grunwald (hinten links), Thomas Ziegler (hinten Zweiter von links) vom Jugendherbergswerk, der Landshuter Herbergsleiter Peter Weger (hinten rechts) und Jana Grzemba (hinten Mitte) von der Schulabteilung der Regierung freuen sich mit den Schülerinnen Patricia Schwankl, Kerstin Lender und Theresa Füller (von links) und Schulleiter Bernd Bachhuber (hinten Zweiter von rechts) über die erfolgreiche Schulsammlung.