. .

Pressemitteilung 421/2012

17.12.2012 - 421/2012
Niederbayern / Gewerbeaufsicht
Für noch mehr Sicherheit in den Unternehmen
Fachtagung Arbeitsschutz in der Regierung von Niederbayern

Unternehmer tragen nicht nur Verantwortung für die Firmenbilanzen, sondern auch für die Sicherheit ihrer Mitarbeiter. Zumindest in Sachen Sicherheit kann die Staatsverwaltung helfen. Die Gewerbeaufsicht der Regierung von Niederbayern hat mehr als 140 Teilnehmer aus Industrie, Handwerk und Behörden bei einer Tagung über Neuigkeiten im Arbeitsschutz informiert.

Peter Dürdoth von der Berufsgenossenschaft Holz und Metall sprach über die Prüfung von Arbeitsmitteln. Heinz Schönbrunner von der ASID-GmbH ging in seinem Vortrag „Gefährdungsbeurteilung unter besonderer Berücksichtigung der Maschinenrichtlinie“ auf ein schweres Thema ein. Und Dr. Arun Kapoor, Rechtsanwalt der renommierten Wirtschaftskanzlei Noerr LLP beschrieb im Referat „Haftungsrisiken für Hersteller und Betreiber bei Arbeitsunfällen“ das Zusammenwirken von Strafrecht, Privatrecht und öffentlichem Recht.

Mit der Tagung präsentierte sich die Gewerbeaufsicht als starker Partner der niederbayerischen Wirtschaft. Regierungsvizepräsident Dr. Helmut Graf sagte, die Gewerbeaufsicht müsse zwar manchmal in den Unternehmen eingreifen. „Aber die Beratung und die Zusammenarbeit mit den Betrieben ist uns sehr wichtig.“ Die erfolgreiche Veranstaltung soll fortgesetzt werden. Damit die Betriebe in der Region sicher bleiben.