. .

Pressemitteilung 443/2012

21.12.2012 - 443/2012
Niederbayern / Wasserwirtschaft
Schutz der Ressource Wasser
Anhörungsverfahren für die Bewirtschaftungspläne zum Flussgebiet Donau läuft

Mit der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie wird die lebenswichtige Ressource Wasser geschützt. Eine wichtige Rolle hierfür spielen die Bewirtschaftungspläne, die für die einzelnen Flussgebiete aufgestellt wurden. Nun müssen diese bis Ende 2015 überprüft und fortgeschrieben werden. Wie schon bei der Erstellung dieser Planungen spielt hierbei die Information und Beteiligung der Öffentlichkeit eine wichtige Rolle. Daher besteht nun wiederum die Möglichkeit Stellung zu nehmen; nämlich zum Zeitplan und zum Arbeitsprogramm für diese Fortschreibung. Ferner können die Bürger Anregungen zur Öffentlichkeitsbeteiligung geben.

Alle wesentlichen Informationen sind in einem Anhörungsdokument zusammengestellt, das vom 22. Dezember 2012 bis zum 30. Juni 2013 bei der Regierung von Niederbayern (Ursulinenflügel, Zimmer 100 U) zur Einsicht ausliegt. Eingesehen werden kann das Dokument Montag bis Donnerstag von 8.30 bis 11.45 Uhr und 14:00 bis 15:30 Uhr sowie freitags von 8:30 bis 11:45 Uhr.

Außerdem werden sämtliche für Bayern gültigen Anhörungsdokumente im Internet unter www.wrrl.bayern.de veröffentlicht. Innerhalb des Auslegungszeitraums kann zu den Dokumenten schriftlich oder zur Niederschrift bei der Regierung von Niederbayern Stellung genommen werden. Eine Abgabe von Stellungnahmen per E-Mail ist ebenfalls möglich (poststelle@reg-nb.bayern.de).Hierzu können die unter der genannten Internetadresse aufrufbaren und ausfüllbaren Formulare verwendet werden.

Auch bei den Wasserwirtschaftsämtern, den örtlichen Ansprechpartnern zur Wasserrahmenrichtlinie, können die Anhörungsdokumente eingesehen werden. Im Regierungsbezirk Niederbayern sind das die Wasserwirtschaftsämter Deggendorf und Landshut.