. .

Pressemitteilung 121/2013

17.04.2013 - 121/2013
Niederbayern / Katastrophenschutz
Auf gute Zusammenarbeit
Neuer Leiter des Regionalstabs OST zum Antrittsbesuch in Landshut

Oberstleutnant Hans May hat sich heute in der Regierung von Niederbayern als neuer stellvertretender Kommandeur des Regionalstabs OST vorgestellt. Begleitet wurde er dabei vom Leiter des Bezirksverbindungskommandos Niederbayern, Oberst Johann Bauer. Mit Regierungspräsidenten Heinz Grunwald tauschte sich May über die Zusammenarbeit von Soldaten und Katastrophenschützern der Staatsverwaltung aus.

Der Regionalstab OST ist für die zivilmilitärische Zusammenarbeit in Niederbayern und der Oberpfalz zuständig. Er berät in enger Zusammenarbeit mit den Bezirks- und Kreisverbindungskommandos die Regierungen, die Landkreise und kreisfreien Städte in der Vorbereitung auf den Einsatz von Soldaten bei Naturkatastrophen oder schweren Unglücken. Darüber hinaus ist der Regionalstab zuständig für die Reservistenarbeit in Niederbayern und der Oberpfalz.
 

Pm13121Regierungspräsident Heinz Grunwald (Mitte) empfängt Oberstleutnant Hans May, den neuen stellvertretenden Kommandeur des Regionalstabs OST (rechts) und Oberst Johann Bauer, Leiter des Bezirksverbindungskommandos Niederbayern. Foto: Regierung von Niederbayern