. .

Pressemitteilung 18/2013

10.01.2013 - 18/2013
Niederbayern / Kommunales
Damit der Alltag von alten, kranken und behinderten Menschen leichter wird
18 700 Euro Förderung für niederbayerische Betreuungsvereine im Jahr 2012

Hunderte alte, kranke oder behinderte Menschen in Niederbayern kommen im Alltag nicht allein zurecht. Sie können sich zum Beispiel nicht um ihre Bankgeschäfte kümmern und sind mit Behördengängen überfordert. Doch sie können sich Hilfe von Betreuungsvereinen holen. Deren Mitarbeiter übernehmen die gesetzliche Vertretung der ihnen Anvertrauten und kümmern sich um organisatorische Angelegenheiten. Dazu gehört zum Beispiel, ihren Klienten Pflegedienste zu vermitteln. Damit die Betreuungsvereine möglichst viele Ehrenamtliche für diese Arbeit gewinnen und schulen können, hat die Regierung von Niederbayern diese Organisationen im vergangenen Jahr mit rund 18 700 Euro unterstützt. Das Geld, das vom Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen kam, hatte der Landtag bereitgestellt.

Die geförderten Vereine im Einzelnen:

Betreuungsverein des Landkreises Deggendorf (3500 Euro Zuschuss)

Betreuungsverein des Landkreises Freyung-Grafenau (2500 Euro)

Lebenshilfe für Behinderte in Grafenau (3300 Euro)

Betreuungsverein des Landkreises Passau (2100 Euro)

Betreuungsverein der Stadt Passau (1900 Euro)

Betreuungsverein des Landkreises Regen (2200 Euro)

Betreuungsverein des Landkreises Rottal-Inn (2800 Euro)