. .

Pressemitteilung 246/2013

22.07.2013 - 246/2013
Niederbayern / Kommunales
Der Ausbau der Kinderbetreuung geht voran

Der Ausbau der Kinderbetreuung in Niederbayern läuft auf Hochtouren: Niederbayern wird zum 1. August 2013 eine Betreuungsquote für Kinder unter 3 Jahren von gut 30 Prozent erreichen. Damit liegt Niederbayern gut im Rennen und nähert sich dem vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend prognostizierten Bedarf von rund 35 Prozent.

Aus dem Investitionsprogramm "Kinderbetreuungsfinanzierung“ 2008-2014 bewilligte die Regierung von Niederbayern seit 2008 bisher etwa 104,1 Millionen Euro an staatlichen Zuschüssen. Dadurch werden 6.058 Plätze in Kindertageseinrichtungen bzw. in der Großtagespflege neu geschaffen und gesichert.
Alleine in diesem Jahr förderte die Regierung aus Mitteln des Bundes und des Freistaates Bayern bereits 41 Projekte mit insgesamt 9,4 Millionen Euro, wodurch 593 neue Krippenplätze geschaffen werden; das Geld wurde vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen bereitgestellt.

Im August 2013 wird es voraussichtlich 7.863 Betreuungsplätze für Kinder unter 3 Jahren in Niederbayern geben. Bis zu 600 weitere Plätze für unter Dreijährige sollen noch bis Dezember 2013 geschaffen werden.

Auch 2014 werden weitere Plätze für unter Dreijährige geschaffen, die bei rechtzeitiger Fertigstellung auch aus dem Investitionsprogramm gefördert werden können.

In ländlichen Gebieten wird der Bedarf wohl eher etwas geringer sein, in mehr städtischen geprägten Gebieten wohl etwas höher. Entscheidend wird sein, dass die Kinderbetreuung bedarfsgerecht, also möglichst flexibel organisiert wird.