. .

Pressemitteilung 336/2013

31.10.2013 - 336/2013
Niederbayern / Verwaltung
Experte auf dem Gebiet der Verwaltung
Regierung von Niederbayern gratuliert Dr. Friedrich Giehl, Regierungspräsident a.D., zum 80. Geburtstag

Pm13336Dr. Friedrich Giehl,
Regierungspräsident a.D.,
feiert am 2. November 2013
seinen 80. Geburtstag.
Foto: Regierung von Ndb.

Die Regierung von Niederbayern gratuliert Dr. Friedrich Giehl, Regierungspräsident a.D., zum 80.Geburtstag. Giehl war von 1992 bis 1998 Regierungspräsident von Niederbayern.

Als Experte auf dem Gebiet Verwaltung erreichte er ein Budget für die Verwaltungsausgaben der Regierung. Die niederbayerische Regierung war somit Vorreiter für die eigenverantwortliche Verwaltung von Haushaltsmitteln im Rahmen eines Budgets, die es heute bei allen staatlichen Behörden gibt. Sie können damit flexibler handeln.

Dr. Giehl setzte sich auch für einen großräumigen Naturschutz ein (u.a. die Unterschutzstellung des Ilztales), der die Besonderheiten der niederbayerischen Landschaft bewahrt – eine essentielle Voraussetzung für einen erfolgreichen Tourismus.
Bei all seinem Engagement und Tätigkeiten achtete er immer darauf, „das unverwechselbare Gesicht Niederbayerns zu bewahren“ – so seine Worte bei seinem Amtsantritt. Für seine Verdienste erhielt er zahlreiche Ehrungen, u.a. das Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland am Bande (1987).

Der gebürtige Ingolstädter studierte Rechts- und Staatswissenschaften und Geschichte in München, Berlin und Würzburg. 1961 begann er bei der Regierung von Oberbayern seine Laufbahn beim Freistaat Bayern. 1964 wurde Giehl in das Staatsministerium des Innern geholt. Nach Stationen bei der Obersten Baubehörde, den Sachgebieten „Städtebau und Planungsrecht“ und „Verfassungs-, Verwaltungs- und Wahlrecht“ leitete er von 1981 an elf Jahre lang die Abteilung „Verfassung und Staatsverwaltung“ im Bayerischen Staatsministerium des Innern.