. .

Pressemitteilung 345/2013

07.11.2013 - 345/2013
Landkreis Passau / Feuerwehr
3.800 Euro für neueTragkraftspritze PFPN 10-1000 der Freiwilligen Feuerwehr Schwarzhöring und 26.500 Euro für neuen Gerätewagen-Logistik 1 GW-1 der Freiwilligen Feuerwehr Otterskirchen/Stetting

Zum Kauf einer neuen Tragkraftspritze PFPN 10-1000 für die Freiwillige Feuerwehr Schwarzhöring und für einen Gerätewagen-Logistik 1 GW-1 für die Freiwillige Feuerwehr Otterskirchen/Stetting hat die Regierung von Niederbayern dem Markt Windorf im Landkreis Passau 30.300 Euro als Zuschuss bewilligt. Die Mittel stammen aus der Feuerschutzsteuer, für die der Landtag im Bayerischen Feuerwehrgesetz eine zweckgebundene Verwendung im Feuerschutz festgelegt hat.

Tragkraftspritze PFPN 10-1000
Die Tragkraftspritze ist nicht dauerhaft in einem Feuerwehrfahrzeug eingebaut und kann durch manuelle Kraft transportiert werden. Die Förderleistung beträgt bei 10 Bar 1000 Liter pro Minute.

Gerätewagen Logistik GW-L1:
Der GW-L1 ist ein Feuerwehrfahrzeug mit einer feuerwehrtechnischen Mindestbeladung und einer Ladefläche mit Ladebordwand, das in erster Linie zum Transport von Ausrüstungen, Löschmitteln und sonstigen Gütern kleineren Umfangs zur Versorgung von eingesetzten Einheiten (für verschiedene logistische Aufgaben) bei der Feuerwehr dient. Die Besatzung besteht aus einem Trupp (1/2) oder einer Staffel (1/5).

Die Länge des Fahrzeugs darf maximal 8,00 m, die Breite maximal 2,55 m und die Höhe maximal 3,30 m betragen. Das Fahrzeug hat eine Gesamtmasse von 7500 kg, alternativ mit Staffelkabine 8500 kg.