. .

Pressemitteilung 40/2013

31.01.2013 - 40/2013
Niederbayern / Kommunales
Der Ausbau der Kinderbetreuung geht voran

Der Ausbau der Kinderbetreuung in Niederbayern läuft auf Hochtouren: Niederbayern wird zum 1. August 2013 eine Betreuungsquote für Kinder unter 3 Jahren von etwa 30 Prozent erreichen. Damit liegt Niederbayern gut im Rennen und nähert sich dem vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend prognostizierten Bedarf von rund 35 Prozent.

Aus dem Investitionsprogramm "Kinderbetreuungsfinanzierung 2008 2013" bewilligte die Regierung von Niederbayern seit 2008 bisher etwa 95,4 Millionen Euro an staatlichen Zuschüssen. Dadurch werden 5608 Plätze in Kindertageseinrichtungen bzw. in der Großtagespflege neu geschaffen und gesichert.

Alleine im Jahr 2012 förderte die Regierung 77 Projekte mit insgesamt 26,9 Millionen Euro, wodurch 1375 neue Krippenplätze geschaffen werden. Für 2013 sind 67 weitere Maßnahmen geplant. Mit den bis August 2013 fertig gestellten Bauvorhaben, wird es bis dahin voraussichtlich 8513 Betreuungsplätze für Kinder unter 3 Jahren in Niederbayern geben.

Wie hoch der tatsächliche Bedarf ist, steht erst am 1. August 2013 fest. In ländlichen Gebieten wird er wohl eher etwas geringer sein, in mehr städtischen geprägten Gebieten wohl etwas höher. Entscheidend wird sein, dass die Kinderbetreuung bedarfsgerecht, also möglichst flexibel organisiert wird.