. .

Pressemitteilung 59/2013

04.03.2013 - 59/2013
Niederbayern / Berufliche Schulen
Auch Lehrer müssen lernen
Fortbildung für Lehrkräfte der niederbayerischen Berufsschulen

Pm13059Studiendirektor Thomas Pachtner aus dem
Bereich Schulen der Regierung Niederbayern,
Barbara Wimmer und Prof. Herbert Altrichter
(von links) vom Institut für Pädagogik und
Psychologie der Johannes Keppler Universität
Linz organisieren gemeinsam die Fortbildung
der niederbayerischen Berufsschullehrer

Nicht nur Schüler müssen lernen, sondern auch Lehrer. Die Regierung von Niederbayern organisiert für die Lehrkräfte der niederbayerischen Berufsschulen im November 2013 eine einwöchige Fortbildung an der Johannes Keppler Universität Linz im Rahmen des europäischen Programms für lebenslanges Lernen.

Die niederbayerischen Berufsschulen sind für ihren hohen Qualitätsstandard bekannt. Um diesen stetig zu verbessern, stehen auf dem Stundenplan der Lehrer immer wieder Fortbildungsseminare.

Professor Herbert Altrichter und Barbara Wimmer vom Institut für Pädagogik und Psychologie der Universität Linz werden mit den Gästen aus Niederbayern neue Ansätze für das schulische Qualitätsmanagement kennenlernen und entwickeln. Altrichter gilt als Experte auf diesem Gebiet: Er bringt wertvolles Know-how mit durch seine Arbeit bei der Projektgruppe "Lehrerbildung" der Hochschulrektorenkonferenz, dem Internationalen Konsortium "Implementation von Bildungsstandards“ und dem wissenschaftlichen Beirat der Laborschule Bielefeld.

Das Programm der Fortbildung stellten Altrichter und Wimmer gemeinsam mit Studiendirektor Thomas Pachtner aus dem Bereich Schulen der Regierung von Niederbayern bereits im Januar zusammen.