. .

Pressemitteilung 74/2013

11.03.2013 - 74/2013
Landkreis Landshut / Bauwesen
Freistaat Bayern fördert mit 1,5 Millionen Euro neue Mietwohnungen in Vilsbiburg

Die Regierung von Niederbayern hat ein staatliches Baudarlehen in Hohe von 1,5 Millionen Euro für den Neubau von 16 Mietwohnungen in Vilsbiburg bewilligt. Die Baugenossenschaft eG Vilsbiburg baut an der Karlsbader Straße in Vilsbiburg insgesamt 33 Mietwohnungen – 16 davon werden mit Hilfe des Baudarlehens gebaut. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf ca. 5,1 Millionen Euro.

Auf dem vorhandenen Grundstück wurden drei alte Gebäude abgerissen, um darauf einen Neubau zu errichten, der wirtschaftlicher und zeitgemäßer ist. Die Planung sieht einen abgewinkelten 4-geschossigen Baukörper mit insgesamt 33 Wohneinheiten vor, die über Laubengänge und einen Aufzug erschlossen werden. Bei den geförderten Wohnungen handelt es sich um acht Zweizimmerwohnungen, sieben Dreizimmerwohnungen und eine Vierzimmerwohnung. Die gesamte Wohnanlage ist barrierefrei gestaltet, sodass sie auch gut für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet ist.

Die Regierung von Niederbayern ist Bewilligungsstelle für die Mietwohnraumförderung. Ziel der Förderung ist es, die Mietbelastung von einkommensschwächeren Haushalten zu reduzieren.
Auskunft zur Förderung von Mietwohnraum erteilt die Regierung von Niederbayern. Weitere Informationen unter http://www.stmi.bayern.de/bauen/wohnen/