. .

Pressemitteilung 82/2013

11.03.2013 - 82/2013
Landkreis Deggendorf / Bauwesen
Freistaat Bayern fördert Modernisierung von 16 Mietwohnungen in Deggendorf

Die Stadtbau GmbH Deggendorf plant demnächst 16 Wohnungen in Deggendorf am Waffenhammer zu modernisieren. Die Regierung von Niederbayern hat dafür 800.000 Euro aus dem Bayerischen Modernisierungsprogramm des Freistaats Bayern bewilligt. Das zinsgünstige Darlehen dient unter anderem dazu, die Mieten trotz der umfangreichen Erneuerungen sozialverträglich zu halten.

Der größte Teil der Modernisierungsmaßnahmen betrifft die Energieeinsparung. Neben der Dämmung der Fassade erfolgten in den vergangenen Jahren bereits eine energetische Verbesserung von Dach und Kellerdecke sowie ein Austausch der Fenster. Die Wohnungen erhalten nun eine Zentralheizung. Das Gebäude wird an die bereits im vergangenen Jahr fertig gestellte Heizanlage im angrenzenden Haus angeschlossen. Die neue Biomasseanlage versorgt nunmehr zwei Häuser mit regenerativer Energie. Die Stadtbau GmbH erhofft sich eine deutliche Energieeinsparung und rechnet mit einer Reduzierung der Heizkosten für die Mieter. Zusätzlich werden auch die Bäder komplett umgebaut und soweit als möglich barrierefrei gestaltet.

Mit bis zu 8 Millionen Euro kann die Regierung von Niederbayern dieses Jahr die Modernisierung von Mietwohnungen in Mehrfamilienhäusern unterstützen. Bereitgestellt wird das Darlehen von der Bayerischen Landesbodenkreditanstalt mit Unterstützung der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Gefördert werden damit nicht nur energetische Sanierungen, sondern auch die Verbesserung der allgemeinen Wohnverhältnisse und der altengerechte Umbau von Wohnraum.