. .

Pressemitteilung 104/2014

20.03.2014 - 104/2014
Landkreis Kelheim / Straßenbau
Regierung von Niederbayern genehmigt Verlängerung der bestehenden Lärmschutzwand in Bad Abbach
Anwohner sollen vor Verkehrslärm der Bundesstraße 16 besser geschützt werden

Die Regierung von Niederbayern hat den Plan des Staatlichen Bauamtes Landshut für die Verlängerung der bestehenden Lärmschutzwand östlich entlang der Bundesstraße 16 in Bad Abbach festgestellt. Der Planfeststellungsbeschluss der Regierung wird in den nächsten Tagen allen Beteiligten, Behörden sowie Fachstellen zugesandt und im Markt Bad Abbach mit den Planunterlagen zur Einsichtnahme ausgelegt.

Die Bundesstraße 16 verbindet weiträumig die BAB A 9 bei Ingolstadt mit der A 3 bei Regensburg. Sie verknüpft dabei die Industriestandorte Ingolstadt, Münchsmünster, Neustadt a. d. Donau und Kelheim und bindet diese an den Großraum Regensburg an. Das seit Jahren hohe Verkehrsaufkommen auf der B 16, insbesondere der Lkw-Verkehr, ist in den vergangenen Jahren weiter stark angestiegen.

Zum Schutz der anliegenden Wohnbebauung in Bad Abbach will das Staatliche Bauamt Landshut bei einer sog. „Lärmsanierung“ die bereits vorhandene Lärmschutzwand um 350 Meter in nördlicher Richtung bis zur Unterführung der Gemeindeverbindungsstraße Bad Abbach Oberndorf verlängern. Die Lärmschutzwand wird mit einer Höhe von drei Metern über Fahrbahnoberkante ausgeführt werden. Dadurch können mehrere Wohngebäude mit einer größeren Anzahl von Wohneinheiten spürbar vom Straßenverkehrslärm entlastet werden. Die geschätzten Kosten für die Lärmschutzwand belaufen sich auf rund 360.000 Euro.

Das Staatliche Bauamt Landshut hat im Zuge des Genehmigungsverfahrens weiter zugesagt, die im anschließenden Dammbereich beidseits der B 16 bestehenden Stahlschutzplanken durch Betongleitwände zu ersetzen. Damit soll auch in diesem Bereich die Schallausbreitung nach unten reduziert werden.
Sobald die notwendigen Haushaltsmittel bereit stehen, will das Staatliche Bauamt die Lärmsanierungsmaßnahme möglichst schnell umsetzen. Auch der Markt Bad Abbach hat großes Interesse an einer raschen Verwirklichung.

Der Planfeststellungsbeschluss mit Übersichtskarte steht im Internet unter www.regierung.niederbayern.bayern.de (Rubrik „Aufgabenbereiche - Planung und Bau - Sachgebiet Planfeststellung, Straßenrecht und Baurecht“).
 

Pm14104Planskizze für Verlängerung der bestehenden Lärmschutzwand östlich entlang der Bundesstraße 16 in Bad Abbach. Foto: Regierung von Niederbayern