. .

Pressemitteilung 151/2014

09.05.2014 - 151/2014
Niederbayern / Soziales
Leben mit Demenz
Fachtag „Vergiss mein nicht – Menschen mit Demenz und Kommunikationseinschränkungen begleiten“

Bei dem Fachtag „Vergiss mein nicht – Menschen mit Demenz und Kommunikationseinschränkungen begleiten“ in Hengersberg (Landkreis Deggendorf) haben sich Pflegekräfte darüber informiert, wie sie Menschen mit Demenz und Kommunikationseinschränkungen besser begleiten können. Bei der von der Regierung von Niederbayern mit Unterstützung des Bayerischen Gesundheits- und Pflegeministeriums organisierten Veranstaltung erfuhren die Fachkräfte bei Workshops und Vorträgen, welche unterschiedlichen Ansätze es in der Demenzforschung und im Umgang mit Menschen mit Demenz gibt. Personenzentrierte Pflege, Auseinandersetzung mit der Biographie der Erkrankten, nonverbale Signale erkennen und richtig deuten – das sind einige der Möglichkeiten, die sowohl den Pflegekräften als auch den Erkrankten die Situation erleichtern können.

Pm14151

hinten von links: Andreas Eichhorn (Einrichtungsleiter Caritas Altenheim Hengersberg), Robert Kammerer (Bayerischen Gesundheits- und Pflegeministerium), Hermann Mayer (Geschäftsführer Caritas)
vorne von links: Dr. Peter Plettenberg, Monika Pscheidl, Dr. Veronika Schraut, Regierugnspräsident Heinz Grunwald. Foto: Regierung von Niederbayern