. .

Pressemitteilung 417/2014

27.11.2014 - 417/2014
Niederbayern / Soziales
531.010 EUR für die Erziehungsberatungsstellen in Niederbayern im Jahr 2014

Die Regierung von Niederbayern hat die neun Erziehungsberatungsstellen in Niederbayern mit 531.010 Euro gefördert. Die Mittel wurden vom Bayerischen Landtag bereitgestellt und der Regierung vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration zugewiesen.

Der Staat unterstützt die Träger finanziell, um ein flächendeckendes Hilfsangebot für Eltern und Kinder zu sichern. So können Konflikte zügig vor Ort und gegebenenfalls in Zusammenarbeit mit anderen Jugendhilfeexperten gelöst werden.

Die Zuschüsse für die einzelnen Einrichtungen:

Kath. Jugendfürsorge der Diözese Regensburg (KJF Regensburg), Deggendorf 61.585 EUR
KJF Regensburg, Dingolfing (mit Außenstelle in Landau) 49.941 EUR
KJF Regensburg, Eggenfelden 61.934 EUR
Caritasverband Freyung-Grafenau (mit Außenstelle in Grafenau) 45.522 EUR
Diakonie Landshut (mit Außenstelle in Rottenburg u. Vilsbiburg) 55.752 EUR
Caritasverband Passau (mit Außenstellen in Hauzenberg, Pocking, Vilshofen)  88.777 EUR
Caritasverband Regen (mit Außenstellen in Viechtach und Zwiesel) 41.594 EUR
KJF Regensburg, Jugendfürsorge Straubing  65.583 EUR
KJF Regensburg, Kelheim  60.322 EUR