. .

Pressemitteilung 68/2014

04.03.2014 - 68/2014
Landkreis Kelheim / Kommunales
Staatliche Realschule in Mainburg mit 2-fach-Turnhalle wird neugebaut
Vorzeitiger Baubeginn genehmigt

Die Regierung von Niederbayern hat dem Landkreis Kelheim, für die Neuerrichtung der zweizügigen Staatlichen Realschule in Mainburg mit Errichtung einer Doppelsporthalle, die Zustimmung zum vorzeitigen Baubeginn erteilt.

Der Freistaat Bayern hatte die Realschule in Mainburg genehmigt, die bereits zum Schuljahr 2012/13 mit zwei Eingangsklassen ihren Betrieb aufgenommen hat. Bisher unterrichteten die Lehrer in Raumcontainern. Nun wird die zweizügige Realschule, zusammen mit einer 2-fach-Turnhalle, am Standort der Mittelschule und des Gymnasiums neu gebaut. Dabei werden auch Räume der bestehenden Schulen genutzt bzw. mitgenutzt.

Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 14,5 Millionen Euro. Der Freistaat Bayern fördert das Projekt voraussichtlich mit 5,6 Millionen Euro, das Geld stellt der bayerische Landtag bereit.

Normalerweise darf erst gebaut werden, wenn die staatlichen Zuschüsse genehmigt sind. Mit der Zustimmung zum vorzeitigen Baubeginn hilft die Regierung nun den Verantwortlichen, das Projekt so schnell wie möglich umzusetzen.