. .

Pressemitteilung 120/2015

17.03.2015 - 120/2015
Niederbayern / Bundeswehr
Planübung des Bezirksverbindungskommandos Niederbayern

Zu einer einwöchigen Planübung hat Regierungspräsident Heinz Grunwald die Soldaten des Bezirksverbindungskommandos Niederbayern begrüßt. Grunwald betonte: „Solche Planübungen sind wichtig, da die Bundeswehr ein wertvoller Helfer bei Katastropheneinsätzen ist.“

Die Truppe um Oberst Johann Bauer übt Verfahren bei der Krisenbewältigung ein. Im Katastrophenfall ist sie im Gebäude der Regierung von Niederbayern untergebracht und berät die Führungsgruppe Katastrophenschutz der Regierung.

Im Juli organisiert das Bezirksverbindungskommando federführend mit allen Kreisverbindungskommandos aus Niederbayern und der Oberpfalz eine groß angelegte Katastrophenplanübung in Münchsmünster, im Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm.

Pm15120Regierungspräsident Heinz Grunwald begrüßte das Bezirksverbindungskommando Niederbayern mit Oberst Johann Bauer (2. von links) in der Regierung. Foto: Regierung von Niederbayern