. .

Pressemitteilung 220/2015

29.05.2015 - 220/2015
Niederbayern / Natur und Umwelt
Einladung an die Medien
Ideen für Natur- und Gewässerschutz im Ilz-Talsystem
Auftakt Managementplanung für FFH-Gebiet Ilz-Talsystem

Die Regierung von Niederbayern informiert gemeinsam mit dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Landau über den

Auftakt der Managementplanung für das FFH-Gebiet Ilz-Talsystem
am 18. Juni 2015 um 19:30 Uhr
beim Kirchenwirt,
Kirchenweg 6, 94154 Neukirchen vorm Wald.

 

Alle Grundeigentümer, Fischereiberechtigte, Gemeinden, Vereine und Verbände, betroffene Fachstellen, sonstige Träger öffentlicher Belange und auch Medienvertreter sind herzlich eingeladen.

Pm15220Mitternacher Ohe im FFH-Gebiet Ilz-Talsystem
Foto: Regierung von Niederbayern

Das Ilztal mit seinen Seitentälern und Nebenbächen bietet noch in vielen Abschnitten selten gewordene Lebensräume und beherbergt zahlreiche, vom Aussterben bedrohte Tier- und Pflanzenarten. Der ökologische Wert dieses ca. 2.840 ha großen Gewässersystems ist daher kaum hoch genug einzuschätzen. Deswegen wurde es als FFH- (Fauna-Flora-Habitat-) Gebiet ausgewiesen und ist damit Teil des europäischen Schutzgebietsnetzwerks „Natura 2000“.

Ziel des Managementplans ist es, das FFH-Gebiet mit seinen wertvollen Lebensräumen und Artvorkommen zu erhalten. Unter Berücksichtigung der verschiedenen Interessen - etwa von Fischerei, Land- und Forstwirtschaft, Wasserkraft sowie Naherholung und Tourismus – sollen effektive Maßnahmen für eine gewässerökologisch und naturschutzfachlich verträgliche Nutzung und Pflege erarbeitet werden. Dabei setzt die FFH-Managementplanung auf eine enge Zusammenarbeit mit den Grundbesitzern, Kommunen, Vereinen und Verbänden sowie Behörden und Fachstellen.

Für die betroffenen Teilgebiete in den Landkreisen Freyung-Grafenau und Regen ist im Frühherbst eine zweite, separate Auftakt-Veranstaltung geplant. Nähere Informationen werden rechtzeitig bekannt gegeben.