. .

Pressemitteilung 262/2015

25.06.2015 - 262/2015
Niederbayern / Gewerbeaufsicht
Ausbildungsqualität zeigt sich auch im Jugendarbeitsschutz
Ausschuss für Jugendarbeitsschutz tagt in Straubing

Jugendarbeitsschutz als wichtiger Aspekt der Ausbildungsqualität.
Ein Punkt mit dem sich der Ausschuss für Jugendarbeitsschutz der Regierung von Niederbayern (Gewerbeaufsicht) bei seiner

62. Sitzung am Mittwoch, den 1. Juli 2015, ab 9:30 Uhr
im Bildungszentrum der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz in Straubing (Seminarraum, Johannes-Keppler-Straße 14, 94315 Straubing)

beschäftigt.

Medienvertreter sind herzlich eingeladen!

Eine der Hauptaufgaben des 18-köpfigen Gremiums ist die Aufklärung über Inhalte und Ziele des Jugendarbeitsschutzes – auch in der Öffentlichkeit. Damit sich auch die Mitglieder des Gremiums möglichst praxisnah über aktuelle Entwicklungen in der beruflichen Ausbildung informieren können, ist der Ausschuss regelmäßig bei Ausbildungsbetrieben und Bildungseinrichtungen zu Gast. Der öffentliche Teil der Sitzung, der um 9.30 Uhr mit einer Begrüßung durch den Vorsitzenden beginnt, beinhaltet daher auch eine Vorstellung des Bildungszentrums der Handwerkskammer mit der anschließenden Besichtigung von ausgewählten Ausbildungswerkstätten. Gerne stehen Ihnen die Vorsitzenden und der Geschäftsführer des Ausschusses für Jugendarbeitsschutz während und nach der Besichtigung der Werkstätten (ab ca. 10.15 Uhr) für Fragen zur Verfügung.

Bitte teilen Sie bis 29.06.2015 mit, ob Sie den Termin wahrnehmen können. Ihr Ansprechpartner ist der stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses und Leiter der Abteilung Ausbildungsberatung bei der Handwerkskammer, Herr Christian Kaiser, christian.kaiser@hwkno.de, Tel. 0851/5301-131.