. .

Pressemitteilung 281/2015

13.07.2015 - 281/2015
Niederbayern / Gesellschaft
Ministerpräsident Horst Seehofer ehrt 33 Menschen für gute Taten in Niederbayern
Auszeichnung der Lebensretter im Antiquarium der Münchner Residenz

33 Menschen werden am Freitag, 17. Juli 2015, um 11 Uhr von Ministerpräsident Horst Seehofer im Antiquarium der Münchner Residenz ausgezeichnet, weil sie Menschen in Niederbayern aus Lebensgefahr gerettet haben. Sie erhalten die Bayerische Rettungsmedaille für Rettungstaten unter Gefahr für das eigene Leben oder eine öffentliche Belobigung (Christophorus-Medaille) für eine Rettungstat unter besonders schwierigen Umständen.

Bilder können bei der bayerischen Staatskanzlei per E-Mail unter der Adresse
presse@stk.bayern.de angefordert werden.

Die Bayerische Rettungsmedaille bekommen:

  • Dr. Rudolf Baloun (Landkreis Freyung-Grafenau)
  • Albert Brandlhuber (Landkreis Landshut)
  • Matthias Brunner (Landkreis Dingolfing-Landau)
  • Andrzej Chajecki (Kelheim)
  • Dennis Drechsler (Landkreis Straubing-Bogen)
  • Christian Guhl (Landkreis Kelheim)
  • Astrid Mayer (Landkreis Kelheim)
  • Alois Pangratz (Landkreis Passau)
  • Alexander Sigl (Landkreis Freyung-Grafenau)
  • Christian Tratner (Landkreis Kelheim)
  • Dr. Klaus Werner (Landkreis Landshut)
  • Thomas Wimmer (Deggendorf)

 
Eine öffentliche Belobigung (Christophorus-Medaille) bekommen:

  • Richard Beilner (München)
  • Franz Xaver Dannerbeck (Landkreis Dingolfing-Landau)
  • Siegfried Engl (Landkreis Regen)
  • Alois Wittmann (Landkreis Regen)
  • Stefan Graziani (Deggendorf)
  • Mario Hable (Landkreis Freyung-Grafenau)
  • Rainer Keller (Landkreis Freyung-Grafenau)
  • Klaus Lenz (Landkreis Freyung-Grafenau)
  • Karlheinz Möginger (Landkreis Passau)
  • Matthias Pürner (Landkreis Freyung-Grafenau)
  • Peter Schreib (Landkreis Freyung-Grafenau)
  • Andrea Schreiner (Landkreis Freyung-Grafenau)
  • Rainer Hagn (Landkreis Dingolfing-Landau)
  • Irgit Hüseyin (Landkreis Dingolfing-Landau)
  • Johannes Knollmüller (Landkreis Passau)
  • Volkan Öztürk (Straubing)
  • Peter Petzendorfer (Landkreis Straubing-Bogen)
  • Jochen Staudacher (Landkreis Straubing-Bogen)
  • Matthias Vogel (Passau)
  • Thomas Wöhrle (Fürth)
  • Tobias Zießler (Landkreis Dingolfing-Landau)


Die Rettungstaten der Ausgezeichneten

Dr. Rudolf Baloun

(gemeinsame Rettungstat mit Mario Hable, Rainer Keller, Klaus Lenz, Karlheinz Möginger, Matthias Pürner, Peter Schreib und Andrea Schreiner, die jeweils eine öffentliche Belobigung erhalten)
Am 29. September 2013 hat Dr. Rudolf Baloun (damals 34 Jahre) in einer gemeinschaftlichen Rettungstat mit mehreren Rettern auf der Saußbachbrücke im Landkreis Freyung-Grafenau den Suizidversuch einer jungen Frau verhindert.

Albert Brandlhuber

Am 8. September 2013 hat Albert Brandlhuber (damals 48 Jahre) einer jungen Frau das Leben gerettet, die auf einer Bundesstraße im Landkreis Landshut lag. Bei seinem Versuch, die Frau von der Straße zu ziehen, wurde er lebensgefährlich verletzt.

Matthias Brunner

Am 21. Januar 2013 hat Matthias Brunner (damals 35 Jahre) zwei Menschen in Haberskirchen im Landkreis Dingolfing-Landau aus einem brennenden Haus gerettet. Nachdem er Hilferufe gehört hatte, eilte Brunner sofort zu dem Haus. Dabei bemerkte er den 14-jährigen Sohn der Familie auf dem Balkon des Hauses. Ohne zu zögern, holte er eine Leiter und rettete den Jungen über den Balkon des verrauchten Gebäudes. Als er erfuhr, dass sich die 21-jährige Tochter noch im Haus befand, stieg er noch einmal auf den Balkon und sah die junge Frau ohnmächtig in dem stark verrauchten Zimmer liegen. Er schlug die Scheiben ein und brachte sie auf den Balkon, um Erste Hilfe zu leisten, bis Unterstützung kam.

Andrzej Chajecki

Am 29. Dezember 2013 rettete Andrzej Chajecki (damals 42 Jahre) seinem 25-jährigen Neffen Dawid bei Arbeiten in einem Sammelschacht einer Biogasanlage in Kelheim das Leben. Kurz nach dem Abstieg in den Schacht verlor er das Bewusstsein. Chajecki gelang es noch aus eigener Kraft den Schacht zu verlassen und zwei Helfer zu holen. Anschließend begab er sich nochmals in den Schacht. Mit Hilfe von Seilen gelang es ihm und den zwei Helfern, den Verunglückten aus dem Schacht zu ziehen.

Dennis Drechsler

Der damals 16-jährige Dennis Drechsler hat am 7. Februar 2014 auf der B 22 bei Grafenkirchen bei einem folgenschweren Verkehrsunfall versucht, dem Unfallverursacher das Leben zu retten. Bei dem Unfall stieß ein Pkw nach einem Überholvorgang mit einem voll besetzten Bus zusammen und geriet auf der Gegenfahrbahn in Brand. Es gelang Dennis Drechsler, das brennende Fahrzeug mit einem Feuerlöscher zu löschen.

Alois Pangratz

Am 22. Juli 2014 hat Alois Pangratz (damals 46 Jahre) einem 67-jährigen Mann bei einem Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2118 von Pfennigbach in Richtung Kleingern im Landkreis Passau das Leben gerettet. Pangratz fuhr auf der Staatsstraße 2118, als der ihm entgegenkommende PKW ins Schleudern geriet, mit seinem Wagen kollidierte und in die Leitplanke geschleudert wurde. Der PKW fing sofort an zu brennen. Der Fahrer konnte sich aus eigener Kraft nicht mehr befreien. Trotz der enormen Rauchentwicklung und dem weit fortgeschrittenen Feuer gelang es Pangratz, den eingeklemmten Mann umgehend aus dem PKW zu befreien und Erste Hilfe zu leisten.

Alexander Sigl

Am 16. November 2011 hat Alexander Sigl (damals 29 Jahre) in Jandelsbrunn im Landkreis Freyung-Grafenau einem 38-jährigen Montagebauer das Leben gerettet. Der Montagebauer hatte beim Montieren einer Photovoltaikanlage einen lebensgefährlichen Stromschlag erlitten, welcher zu schweren Brandverletzungen und zu Atem- und Herzstillstand führte. Sigl, der unmittelbar neben dem Verletzten stand, begann sofort mit Herzdruckmassage und Beatmung Erste Hilfe zu leisten.

Richard Beilner

Am 13. August 2013 hat Richard Beilner (damals 55 Jahre) in Landau a.d. Isar im Landkreis Dingolfing-Landau eine 70-jährige Frau aus der Isar gerettet. Beilner hörte die Hilfeschreie der Frau und sprang ohne zu Zögern in die Isar und sicherte die etwa zehn Meter vom Ufer entfernte Frau an einem Baumstamm. Währenddessen setzte sein Sohn den Notruf ab. Den kurz darauf eingetroffenen Rettungskräften gelang es anschließend, mit Unterstützung von Beilner, die Frau ans Ufer zu bringen.

Franz Xaver Dannerbeck

Am 18. Juni 2014 hat Franz Xaver Dannerbeck (damals 57 Jahre) gemeinsam mit drei weiteren Helfern eine 54-jährige Frau aus der Isar in Dingolfing im Landkreis Dingolfing-Landau gerettet. Bei einem Fahrradausflug bemerkte Dannerbeck kurz vor der Isarbrücke Dingolfing eine Frau, die an einem Zweig des Uferbewuches hängend, gegen die Strömung ankämpfte. Umgehend begab sich Dannerbeck ins Wasser. Gemeinsam mit den weiteren Helfern gelang es ihm, die Frau an das Ufer zu bringen.

Siegfried Engl, Alois Wittmann, Stefan Graziani

Am 28. August 2013 haben Siegfried Engl (damals 48 Jahre), Alois Wittmann (damals 48 Jahre) und Stefan Graziani (damals 27 Jahre) einem 89-jährigen Mann bei einem Wohnhausbrand in Petersdorf im Landkreis Regen das Leben gerettet. Bei Arbeiten auf einer Baustelle bemerkten Engl, Wittmann und Graziani den Brand und eilten umgehend zu dem Haus. Dort sahen sie den Mann auf dem stark verrauchten Balkon im ersten Stock des Hauses stehen, der wieder in die Wohnung zurückwollte, aus der bereits Flammen schlugen. Ohne zu zögern, gelang es den drei Rettern mit einer Leiter, den Mann über den Balkon in Sicherheit zu bringen.

Christian Guhl

Christian Guhl (damals 31 Jahre) hat zusammen mit einem weiteren Retter am 18. Dezember 2013 in Ingolstadt eine Frau, die von einem Mann mit einem Messer angegriffen und dabei schwer verletzt wurde, gerettet. Die beiden Retter mussten die Messerattacken des äußerst agressiven Täters mit bloßen Händen abwehren. Dabei erlitt ein Retter selbst eine Stichverletzung.

Mario Hable, Rainer Keller, Klaus Lenz, Karlheinz Möginger, Matthias Pürner, Peter Schreib, Andrea Schreiner

(gemeinsame Rettungstat mit Dr. Rudolf Baloun, der die Rettungsmedaille erhält)
Am 29. September 2013 haben Mario Hable, (damals 20 Jahre), Rainer Keller (damals 43 Jahre), Klaus Lenz (damals 44 Jahre); Karlheinz Möginger (damals 51 Jahre), Matthias Pürner (damals 24 Jahre), Peter Schreib (damals 49 Jahre), Andrea Schreiner (damals 46 Jahre) und Dr. Rudolf Baloun (damals 34 Jahre) in einer gemeinschaftlichen Rettungstat auf der Saußbachbrücke im Landkreis Freyung-Grafenau den Suizidversuch einer jungen Frau verhindert.

Rainer Hagn, Irgit Hüseyin

Am 28. Juni 2014 hat Rainer Hagn (damals 23 Jahre) und Irgit Hüseyin (damals 48 Jahre) einem zehnjährigen Jungen beim Brand eines Reihenhauses in Landau a.d. Isar im Landkreis Dingolfing-Landau das Leben gerettet. Der Junge, der sich zum Zeitpunkt des Brandes im Dachgeschoß aufhielt und sich aufgrund des völlig verrauchten Treppenhauses nicht mehr in Sicherheit bringen konnte, schrie durch das geöffnete Fenster um Hilfe. Hagn und Irgit wurden durch die Hilferufe aufmerksam und eilten sofort zu dem Haus. Mit Hilfe einer Leiter gelang es den beiden, den Jungen über das Dachgeschossfenster zu erreichen und nach unten in Sicherheit zu bringen.

Johannes Knollmüller

Am 10. September 2012 hat Johannes Knollmüller (damals 15 Jahre) seinem 72-jährigen Großvater das Leben gerettet. Bei Holzschneidearbeiten an einer Böschung ca. 200 m östlich der Staatsstraße 2320 im Landkreis Passau geriet ein Baum beim Sturz außer Kontrolle, schnellte hoch und traf den Mann am Kopf und begrub ihn unter sich. Johannes griff ein, zerschnitt den Baumstamm mit der Kettensäge und befreite den Kopf des Großvaters vom Stamm. Anschließend setzte er den Notruf ab.

Volkan Öztürk

Am 18. Februar 2014 ist es Volkan Öztürk (damals 33 Jahre) bei einem Einsatz mit der Freiwilligen Feuerwehr Straubing in einem Übergangswohnheim in Straubing gelungen, einen 44-jährigen Mann durch einfühlsames und hervorragendes „Talkdown“ in seiner türkischen Muttersprache von dessen Suizidvorhaben abzubringen.

Peter Petzendorfer, Jochen Staudacher

Am 27. Oktober 2014 haben durch ihren beherzten Einsatz Peter Petzendorf (damals 61 Jahre) und Jochen Staudacher (damals 37 Jahre) einen 85-jährigen Mann aus einem brennenden Haus in Loitzendorf im Landkreis Straubing-Bogen gerettet. Durch Hilfeschreie auf den Brand aufmerksam geworden, eilten Petzendorf und Staudacher zu dem brennenden Haus. Dort sahen sie auf dem Balkon einen Mann stehen. Aufgrund der starken Rauchentwicklung war eine Rettung durch das Haus nicht mehr möglich. Es gelang den beiden Rettern aber mit Hilfe einer Leiter, den Mann über den Balkon in Sicherheit zu bringen.

Christian Tratner, Astrid Mayer

Christian Tratner (damals 40 Jahre) und Astrid Mayer (damals 33 Jahre) haben zusammen am 3. August 2013 bei Hemau einen bewusstlosen Fahrer aus seinem brennenden Pkw gerettet.

Matthias Vogel

Am 28. Februar 2014 hat Matthias Vogel (damals 42 Jahre) einen Reisebus mit 25 Kindern nach einem erlittenen Ohnmachtsanfall des Busfahrers auf der Autobahn A 3 bei Hengersberg im Landkreis Deggendorf zum Stehen gebracht. Durch sein beherztes Eingreifen konnte er einen schwerwiegenden Unfall verhindern.

Dr. Klaus Werner

Dr. Klaus Werner (damals 42 Jahre) hat zusammen mit seinem Bruder Sebastian am 14. August 2012 in Vohburg einen in einer Grube verschütteten Mann gerettet. Dazu mussten sie selbst in die Grube steigen, um den Verunglückten freizuschaufeln, wobei ständig die Gefahr bestand, dass lockeres Erdreich nachrutschen könnte.

Thomas Wimmer

Thomas Wimmer (damals 30 Jahre) hat gemeinsam mit zwei anderen Rettern am 12. August 2014 in Regensburg eine 85-jährige Frau aus der Donau gerettet. Erschwerend kam hinzu, dass die Verunglückte von der Strömung unter ein angelegtes Schiff getrieben wurde. Außerdem erschwerte im Rettungsbereich eine 5 Meter hohe Uferböschung das Verlassen des Wassers.

Thomas Wöhrle

Am 19. September 2013 ist es Thomas Wöhrle (damals 46 Jahre) gemeinsam mit einem unbekannten Lkw-Fahrer auf der A 3 an der Anschlussstelle Straubing im Landkreis Straubing-Bogen gelungen, den nachfolgenden Verkehr abzubremsen und die Autobahn zu sperren, zum Schutz vor einem Falschfahrer. Ein 82-jähriger Mann fuhr von der Bundesstraße 20 auf die Autobahn und wendete auf dem Beschleunigungsstreifen, um in entgegengesetzter Richtung auf der Autobahn zu fahren. Nachdem der Falschfahrer mit dem Pkw schließlich in der Mittelspur hängen geblieben war und zudem einen verwirrten Eindruck machte, gelang es Wöhrle, den Mann an der Weiterfahrt zu hindern.

Tobias Zießler

Am 19. Mai 2014 hat Tobias Zießler (damals 33 Jahre) einem 54-jährigen Mann, der mit seinem E-Bike den Isarweg bei Moos in Richtung Donauweg entlang fuhr, das Leben gerettet. Beim Abbiegen in die Donaustraße übersah der Radfahrer den nahenden Schulbus und kollidierte mit diesem. Dabei zog er sich schwerste Kopfverletzungen zu. Zießler leistete sofort Erste Hilfe, setzte den Notruf ab und kümmerte sich auch um die am Unfallort befindlichen Kinder und Erwachsenen.