. .

Pressemitteilung 341/2015

11.09.2015 - 341/2015
Niederbayern / Asylbewerberbetreuung
Niederbayern hilft weiter und nimmt 650 Asylbewerber auf

Gestern Abend hat Niederbayern weitere 300 Asylbewerber aufgenommen; diese Asylbewerber, die von Ungarn über Wien und Linz nach Passau gekommen sind, wurden mit Bussen vom Hauptbahnhof Passau in die Erstaufnahmeeinrichtung in Deggendorf gebracht.

Heute nimmt Niederbayern weitere 350 Asylbewerber auf, die aus Ungarn am Münchner Hauptbahnhof angekommen sind. Damit wird das durch die Ankunft vieler Asylbewerber belastete München entlastet. Die Asylbewerber werden in folgenden Unterkünften untergebracht:

Not-Aufnahmeeinrichtung Landshut: 200 Asylbewerber
Not-Aufnahmeeinrichtung Eggenfelden: 100 Asylbewerber
Erstaufnahmeeinrichtung Deggendorf: 50 Asylbewerber

Weitere Zugänge über Passau sind möglich.

Die Regierung von Niederbayern arbeitet mit Hochdruck daran, die in der Sondersituation in diversen Not-Aufnahmeeinrichtungen untergebrachten Menschen möglichst schnell zu registrieren, damit sie in die zuständigen Erstaufnahmeeinrichtungen deutschlandweit weitergeleitet werden können und so in unseren Not-Aufnahmeeinrichtungen wieder Platz für weitere Neuankömmlinge geschaffen wird.