. .

Pressemitteilung 66/2015

26.02.2015 - 66/2015
Niederbayern / Verwaltung
Wechsel an der Spitze des Umwelt- und Gesundheitsbereichs der Regierung
Manfred Pfandl als neuer Leiter ins Amt eingeführt

Regierungspräsident Heinz Grunwald hat heute Manfred Pfandl als neuen Leiter des Bereichs Umwelt und Gesundheit, Verbraucherschutz der Regierung von Niederbayern in Landshut ins Amt eingeführt. Der
54-jährige Jurist tritt die Nachfolge von Walter Czapka an, der heute in den Ruhestand verabschiedet wurde.

“Pfandl’s bisherige Aufgabe war sehr umfassend und facettenreich und da hat er bewiesen, wie schnell er
sich überall einarbeiten kann. Er ist der richtige Mann für diesen Job. Und ich freue mich, dass ich so einen wichtigen Führungsposten aus dem eigenen Haus besetzen konnte“, sagte Grunwald.

„Die Zusammenarbeit mit der Regierung von Niederbayern ist aus Sicht des Landkreises Passau gekennzeichnet von einem vertrauensvollen Miteinander. Dies ist dann umso mehr möglich, wenn mit Sachverstand, Kompetenz und dem Blick fürs Ganze nach Lösungen gesucht wird. Wir haben Manfred Pfandl als diesen engagierten Partner kennengelernt. Ich bin persönlich fest davon überzeugt, dass sich diese überaus gute Zusammenarbeit auch in der neuen Funktion fortsetzen wird“, so Passaus Landrat Franz Meyer, der zugleich Pfandls Vorgänger Walter Czapka für dessen „hervorragende“ Arbeit dankte.

„Im Bereich Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz sind Experten aus unterschiedlichen Fachrichtungen vereint – Ärzte, Veterinäre, Ingenieure, Umwelttechniker, Juristen und Landschaftsökologen. Das zeigt in besonderer Weise, was die Regierung als Bündelungsbehörde ausmacht und wie effiziente Verwaltung funktioniert. Das ist eine Herausforderung auf die ich mich freue“, sagte Pfandl.

Pfandl ist gebürtiger Vilsbiburger und lebt heute in Ergolding. Nach seinem Jurastudium an der Universität Passau war er eineinhalb Jahre bei einer Bank in München tätig. 1990 begann er seine Verwaltungslaufbahn. Nach seinem Einsatz als Abteilungsleiter am Landratsamt in Ebersberg kam er 1994 zur Regierung von Niederbayern. Dort war er sechs Jahre für Baurecht zuständig. Im Jahr 2000 wurde er Leiter des Sachgebiets Haushalt, Prozessvertretung. 2006 übernahm er zusätzlich die Leitung für Verwaltungssteuerung, Projektmanagement und Korruptionsprävention.

Als Leiter des Bereichs Umwelt und Gesundheit arbeitet er für gute Lebensbedingungen in Niederbayern. Gemeinsam mit seinen Mitarbeitern kümmert er sich darum, dass die Vielfalt der Tier- und Pflanzenwelt erhalten bleibt, die Gewässer in der Region sauber sind, die Abfallentsorgung geregelt ist und die Menschen reine Luft zum Atmen haben und vor Lärm geschützt sind.

Wichtige Aufgaben des Bereichs sind, Fördermittel des Naturschutzes zu bewilligen, Eingriffe in Natur und Landschaft zu beurteilen und Schutzgebiete einzurichten sowie Industrieanlagen auf Emissionen wie z. B. den Schadstoffausstoß zu kontrollieren. Ein weiterer Schwerpunkt ist der Hochwasserschutz.

Außerdem kümmern sich im Umwelt- und Gesundheitsbereich Mediziner um gute gesundheitliche Verhältnisse für die Menschen in Niederbayern und beraten Gesundheitsämter und Gesundheitseinrichtungen. Veterinäre und Verwaltung sorgen für eine sichere Lebensmittelproduktion und dafür, dass Nutztiere vor Seuchen geschützt werden.

Pm15066Regierungspräsident Heinz Grunwald verabschiedete den früheren Leiter des Bereichs Umwelt und Gesundheit, Verbraucherschutz der Regierung, Walter Czapka, und wünschte dem Nachfolger, Manfred Pfandl, alles Gute für seine neue Aufgabe. Foto: Regierung von Niederbayern