. .

Pressemitteilung 178/2016

17.06.2016 - 178/2016
Landkreis Rottal-Inn / Gesellschaft
Schnelle Hilfe für Gewerbetreibende
Regierung schickt ab Montag Teams zur vorläufigen Schadensaufnahme

Ab Montag sind 3 Teams der Regierung von Niederbayern im Landkreis Rottal-Inn unterwegs, um die  Hochwasserschäden von Gewerbebetrieben und Angehörigen freier Berufe vorläufig zu erheben und zu dokumentieren.

Die Erstaufnahme ist wichtige Voraussetzung für die Schadensregulierung.

Obwohl noch keine endgültigen Förderrichtlinien vorliegen, ist die Regierung vor Ort, um keine Zeit zu verlieren und den Gewerbetreibenden schnell und unbürokratisch zu helfen.

Unterstützung erhalten die Mitarbeiter der Regierung dabei von Kollegen der Wirtschaftsförderung des Landratsamtes Rottal-Inn sowie von Experten der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz und der Industrie- und Handelskammer Niederbayern.

Für geschädigte Gewerbebetriebe und Angehörige freier Berufe wird außerdem ab Beginn nächster Woche eine Hotline zur Anmeldung für die Schadenserhebung eingerichtet. Die Nummer der Hotline veröffentlicht die Regierung von Niederbayern sofort nach Bekanntgabe auf ihrer Homepage.

Außerdem schickt die Regierung ab Montag sieben weitere Mitarbeiter zur Unterstützung der Abwicklung der sonstigen Finanzhilfen an das Landratsamt Rottal-Inn.