. .

Pressemitteilung 181/2016

24.06.2016 - 181/2016
Niederbayern / Soziales
„L(i)ebenswertes Leben“
Eröffnung einer Fotoausstellung über Menschen mit Down-Syndrom

Pm16181
Foto: Regierung von Niederbayern (von links: Patricia Vogl, Thomas Vogl, Christine Herden, Heinz Grunwald)

Regierungspräsident Heinz Grunwald eröffnete am Mittwoch die Ausstellung „L(i)ebenswertes Leben“: Diese zeigt Bilder von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Down-Syndrom. „Also von Menschen, wie du und ich, deren Leben bunt und vielfältig ist und die selbstbewusst, begeisterungsfähig, unbeschwert, offen und voller Wärme im Leben stehen.“, erklärte Grunwald in seiner Eröffnungsrede.

Ins Leben gerufen hat die Ausstellung das Ehepaar Patricia und Thomas Vogl, welches selbst einen Sohn mit Down-Syndrom hat. Sie beauftragten die Fotografin Josée Lamarre, die von Anfang an viel Herzblut in die Arbeit mit ihren außergewöhnlichen Models steckte. Herausgekommen sind Fotografien, die unter dem Motto „L(i)ebenswertes Leben“ Einblicke in den Alltag von Menschen mit Down-Syndrom gewähren – mal glücklich strahlend, mal sensibel und verletzlich.

Thomas Vogl freute sich, dass die Ausstellung nach Stationen in Oberbayern nun auch bei der Regierung von Niederbayern in Landshut zu sehen ist: „Wenn wir mit diesen Bildern nur einer einzigen werdenden Mutter oder einem einzigen werdenden Vater die Gewissheit geben können, sich für ein Leben mit einem Kind mit Down-Syndrom zu entscheiden, dann haben wir unser Ziel erreicht.“

Mit dabei bei der Ausstellungseröffnung war auch Christine Herden, die Vorsitzende von „Liebenswert e.V.“ aus Landshut, einer niederbayerischen Initiative von Eltern mit Kindern mit Trisomie 21, die werdende Eltern in allen Fragen rund um diesen Gen-Defekt berät und vor allem in der Anfangszeit nach der Geburt betreut. Unter www.21drei.de gibt es mehr Infos zum Verein.

Die Ausstellung ist vom 22. Juni bis 09. September 2016 im Ämtergebäude der Regierung zu sehen. Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Donnerstag, 8:00 bis 16:00 Uhr und Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr.