. .

Pressemitteilung 209/2016

21.07.2016 - 209/2016
Niederbayern / Wirtschaft
Der Breitbandausbau ist in vollem Gange
Deutsche Telekom berichtet über Erfolge bei schnellem Internet in Niederbayern

Pm16209
Foto: Regierung von Niederbayern (1. Reihe von links: Dr. Jürgen Weber, Abteilungsleiter Abteilung Wirtschaft, Landesentwicklung und Verkehr bei der Regierung von Niederbayern, Dr. Hans-Marin Rummenhohl, Leiter Regionalbüro Bayern, Heinz Grunwald, Regierungspräsident von Niederbayern; 2. Reihe von links: Ludger Brüggemann, Indirekter Vertrieb und Service Region Süd, Thomas Bär, Leiter Produktion Technische Infrastruktur, Markus Münch, Indirekter Vertrieb und Service Region Süd, Reinhard Brandl, Leiter Außendienst Infrastrukturvertrieb Süd)

Regierungspräsident Heinz Grunwald und Abteilungsleiter der Abteilung Wirtschaft und Landesentwicklung Jürgen Weber begrüßten gestern Mitarbeiter der Telekom Deutschland GmbH zu einem Informationsaustausch bei der Regierung von Niederbayern. Im Gespräch ging es um den aktuellen Stand des Breitbandausbaus im Regierungsbezirk. Die Regierung von Niederbayern und die Deutsche Telekom waren sich einig, dass der Breitbandausbau Niederbayerns mit schnellem Internet auf sehr gutem Weg ist. Fast alle Gemeinden in Niederbayern beteiligen sich am Förderprogramm der Bayerischen Staatsregierung zur Schaffung eines flächendeckenden Hochgeschwindigkeitsnetzes. Viele davon haben bereits einen zweiten Antrag gestellt.

Beim eigenwirtschaftlichen Ausbau unternimmt die Deutsche Telekom große Anstrengungen. Auch wenn sich die Errichtung der Infrastruktur aufgrund von Kapazitätsengpässen im Baugewerbe an manchen Orten verzögert, äußerten  sich die Teilnehmer zuversichtlich, dass bis Ende 2018 schnelles Internet in ganz Niederbayern zur Verfügung steht.