. .

Pressemitteilung 289/2016

14.11.2016 - 289/2016
Niederbayern / Schule
Der Landshuter Dominik Kirch und der Deggendorfer Tom Kunert sind die neuen Bezirksschülersprecher der beruflichen Schulen Niederbayerns im Schuljahr 2016/17

Die beruflichen Schulen Niederbayerns haben einen neuen Bezirksschülersprecher: Dominik Kirch. Er wird sich im Schuljahr 2016/2017 für die Belange der Schülerinnen und Schüler der beruflichen Schulen in Niederbayern einsetzen. Zu seinem Stellvertreter wurde Tom Kunert gewählt. Die Wahl zum Bezirksschülersprecher verlief äußerst spannend. Nach dem zweiten Wahlgang konnte kein Kandidat die absolute Mehrheit erreichen und in der anschließenden Stichwahl erreichten beide die gleiche Anzahl von Stimmen. So musste das Los entscheiden.

Die beiden sind zukünftig das Sprachrohr von rund 34.000 Schülerinnen und Schülern der niederbayerischen Berufs-, Wirtschafts-, Berufsfach- und Fachschulen sowie Fachakademien.

Der 27-jährige Dominik Kirch macht zurzeit seine Ausbildung zum Steuerfachangestellten an der Staatlichen Berufsschule II Landshut. Tom Kunert, ebenfalls 27 Jahre, ist angehender Konstruktionsmechaniker und besucht zurzeit die Staatliche Berufsschule I Deggendorf.

Kirch wird auf der Landesschülerkonferenz am 30. November. und 1. Dezember 2016 die Interessen der Schülerinnen und Schüler der beruflichen Schulen Niederbayerns vertreten. Diese findet im Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst in München statt. Zur Landesschülerkonferenz kommen die Schülersprecherinnen und Schulsprecher aller bayerischen Schularten, um den neuen sechsköpfigen Landesschülerrat zu wählen.

Pm16289

Josef Wagner, Staatliche Berufsschule I Deggendorf (1. v. links), und Roland Ilg, Sachgebiet gewerbliche und kaufmännische berufliche Schulen der Regierung von Niederbayern (1. v. rechts), gratulieren den beiden neuen Bezirksschülersprechern der beruflichen Schulen Tom Kunert (2. v. links) und Dominik Kirch (2. von rechts). Foto: Regierung von Niederbayern