. .

Pressemitteilung 38/2016

02.02.2016 - 38/2016
Landkreis Freyung-Grafenau / Straßenbau
Regierung von Niederbayern leitet Planfeststellungsverfahren ein für den Ausbau der B 85 nördlich Eberhardsreuth und die Erneuerung der Ohebrücke

Pm16038
Planskizze für den Ausbau der B 85 nördlich
Eberhardsreuth und die Erneuerung der
Ohebrücke.
Foto: Regierung von Niederbayern

Im Gebiet des Landkreises Freyung-Grafenau soll die Bundesstraße 85 nördlich von Eberhardsreuth ausgebaut und die Ohebrücke erneuert werden. Die Regierung von Niederbayern hat dafür das Planfeststellungsverfahren eingeleitet. Die Pläne werden im Markt Schönberg öffentlich ausgelegt. Ort und Zeit werden dort bekannt gegeben. Durch die öffentliche Auslegung wird den Bürgerinnen und Bürgern und den beteiligten Fachstellen Gelegenheit gegeben, sich über die Planung zu informieren und Einwendungen zu erheben bzw. eine Stellungnahme abzugeben. Bei Bedarf findet anschließend ein Erörterungstermin statt.

Die Bundesstraße 85 beginnt an der B 12 nördlich von Passau und verläuft durch den Bayerischen Wald über Regen, Cham, Amberg und Kronach nach Thüringen. Sie ist eine verkehrswichtige Fernstraßenverbindung im Osten Bayerns. In den vergangenen Jahren wurden im Zuge der B 85 in Niederbayern verschiedene Baumaßnahmen umgesetzt; zuletzt die Ortsumgehung Neukirchen vorm Wald. Das Staatliche Bauamt Passau will nun die Verkehrssicherheit und Verkehrsqualität auch auf dem Abschnitt nördlich Eberhardsreuth erhöhen. Für das Jahr 2030 sind im vorgesehenen Ausbauabschnitt etwa durchschnittlich 6.300 Fahrzeuge pro Tag prognostiziert.

Die Plantrasse beginnt nördlich von Eberhardsreuth und verläuft westlich der bestehenden Bundesstraße. Sie endet nach etwa 800 m Länge südlich des Ortsteiles Mitternach des Marktes Schönberg. Im Zuge des Bauvorhabens wird ein Brückenbauwerk mit einer Spannweite von etwa 95 m über die Mitternacher Ohe westlich der bestehenden Brücke neu errichtet und das gemeindliche Straßennetz an die neue Lage angepasst. Die mit dem Ausbau verbundenen Beeinträchtigungen von Natur und Landschaft werden durch landschaftspflegerische Maßnahmen ausgeglichen.

Die Planunterlagen können auch im Internet eingesehen werden unter http://www.regierung.niederbayern.bayern.de/aufgabenbereiche/3/planfeststellung_strassenrecht/neue_plafe/index.php. Der Inhalt der zur Einsichtnahme beim Markt Schönberg ausgelegten Unterlagen ist maßgeblich.