. .

Pressemitteilung 112/2017

31.03.2017 - 112/2017
Landkreis Landshut / Kommunales
Neuer Kinderhort und Kleinsporthalle für Gemeinde Wörth a.d. Isar
Regierung von Niederbayern genehmigt vorzeitigen Baubeginn

Die Regierung von Niederbayern hat der Gemeinde Wörth a.d. Isar (Landkreis Landshut) für den Neubau eines Kinderhorts sowie für den Neubau einer Kleinsporthalle die Zustimmung zum vorzeitigen Baubeginn erteilt.

Der bestehende Kinderhort wird künftig durch die Grundschule Wörth genutzt, da deren Räumlichkeiten zu klein geworden sind.  Ein neuer viergruppiger Kinderhort wird daher entsprechend dem Bedarf nach dem empfohlenen Hortstandard gebaut. Außerdem erhält die Grundschule eine Kleinsporthalle,  damit der festgestellte schulische Bedarf abgedeckt werden und hier der reguläre Sportunterricht stattfinden kann.

Die Gesamtkosten für den Bau des Kinderhorts belaufen sich auf rund 2,5 Millionen Euro. Der Freistaat Bayern fördert das Projekt voraussichtlich mit 870.000 Euro.  Der Neubau der Kleinsporthalle kostet rund 1,4 Millionen Euro. In diesem Fall fördert der Freistaat das Projekt voraussichtlich mit 493.000 Euro. Das Geld stellt der bayerische Landtag aus Mitteln des kommunalen Finanzausgleichs bereit.

Normalerweise darf erst gebaut werden, wenn die staatlichen Zuschüsse genehmigt sind. Mit der Zustimmung zum vorzeitigen Baubeginn hilft die Regierung nun den Verantwortlichen, die Projekte so schnell wie möglich umzusetzen.