. .

Pressemitteilung 127/2017

18.04.2017 - 127/2017
Landkreis Passau / Asylbewerberbetreuung
Staatliche Gemeinschaftsunterkunft Hutthurm wird eröffnet

In die staatliche Gemeinschaftsunterkunft Hutthurm ziehen am heutigen Tag die ersten neun Asylbewerber ein.

Insgesamt bietet der aus zwei Gebäudeteilen bestehende Neubau, welcher gemäß den Leitlinien des Bayerischen Sozialministeriums errichtet wurde, Platz für 175 Personen. Die Erstbelegung erfolgt durch 4 Familien aus Nigeria, welche allesamt zuvor in einer Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in München untergebracht waren.
Die weitere Belegung der Unterkunft wird sukzessive in den nächsten Wochen stattfinden.

Obwohl derzeit weniger Asylbewerber in Bayern ankommen, besteht nach wie vor der Bedarf an Unterkünften. Nach den Vorgaben der Bayerischen Staatsregierung sollen weniger Personen in dezentralen Unterkünften untergebracht werden, weshalb sich der Neubau in Hutthurm angeboten hat.

Derzeit sind im Regierungsbezirk Niederbayern rund 7.700 Bewohner in staatlichen Unterkünften für Asylbewerber untergebracht - hiervon rund 800 Personen im Landkreis Passau.