. .

Pressemitteilung 132/2017

26.04.2017 - 132/2017
Niederbayern / Gesellschaft
Delegation aus Niederbayern trifft Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier

Beim Empfang des Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer und seiner Frau Karin Seehofer zu Ehren des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier und seiner Frau Elke Büdenbender in der Staatskanzlei durfte auch eine Delegation aus Niederbayern dabei sein. Gemeinsam mit Regierungspräsident Rainer Haselbeck besuchten 23 Vertreter der Geistlichkeit, aus Wirtschaft, Wissenschaft, Sport, Medien, Kultur und Schulen am Mittwoch die Festveranstaltung in München.

Nach den Ansprachen von Ministerpräsident Seehofer und Bundespräsident Steinmeier bekamen die Teilnehmer der Bürgerdelegation die Gelegenheit zu einem kurzen persönlichen Gespräch mit dem Staatsoberhaupt.

Regierungspräsident Rainer Haselbeck: "Der Empfang des Ministerpräsidenten war eine schöne Gelegenheit, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Vielfalt und das große bürgerschaftliche Engagement in Niederbayern vorzustellen. Der Bundespräsident hat sich sehr interessiert gezeigt und nach seinen Worten einen ausgezeichneten Eindruck unseres Regierungsbezirks mitgenommen."

Aus Niederbayern waren dabei:

Äbtissin M. Petra Articus, Angerer der Ältere, Künstler, Prof. Dr. Martin Balle, Verleger der Zeitungsgruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung,  Thomas E. Bauer, Intendant der Festspiele Europäische Wochen Passau, DONNIKL, Musiker, Alois Erl sen., Geschäftsführer der Erl-Bau GmbH, Diana Grischenko, stv. Landesschülersprecherin der bayerischen Mittelschulen, Abt Wolfgang Hagl, Susanne Honsa, Preisträgerin des Bayerischen Staatspreises für Nachwuchsdesigner 2016, Julia Irmen, Kickbox-Weltmeisterin, Prof. Dr. Carola Jungwirth, Präsidentin der Universität Passau, Sebastien Lew, Landessieger Bayern "Jugend forscht 2017", Veronika Lindner, Finanzvorstand der Lindner Group, Landrat Franz Meyer, Sprecher der niederbayerischen Landräte, Stefanie Müller und Felix Feigel, Brautpaar der Landshuter Hochzeit, Dieter Schlegl, Vorsitzender des Bezirksfeuerwehrverbandes Niederbayern, Leonie Seidl und Hanna Thiele, couragierte Schülerinnen der Realschule Freyung und ihre Lehrerin Claudia Jahrstorfer, Simone Tucci-Diekmann, Geschäftsführerin der Passauer Neue Presse GmbH, Matthias Weigl, stv. Landesschülersprecher der bayerischen Gymnasien, Michael Zink, Berater für die Beschulung von Klassen mit Asylbewerbern und Flüchtlingen in Niederbayern.

Der Antrittsbesuch von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Bayern ist der erste auf seiner Deutschlandreise durch alle Bundesländer. Nach dem Empfang in der Staatskanzlei besuchte Steinmeier unter anderem den Bayerischen Landtag, die DenkStätte "Weiße Rose" an der Münchner Ludwig-Maximilian-Universität sowie das Deutsche Museum. Nach einem Rundgang mit Schülerinnen und Schülern durch das Verfassungsmuseum auf Herrenchiemsee und einem Besuch der Krones AG in Rosenheim endet der Antrittsbesuch des Bundespräsidenten am Donnerstag im Rosenheimer Kultur und Kongress Zentrum.

Pm17132 1
Gemeinsam mit Regierungspräsident Rainer Haselbeck (rechts) besuchten 23 Vertreter der Geistlichkeit, aus Wirtschaft, Wissenschaft, Sport, Medien, Kultur und Schulen den Empfang zu Ehren des Bundespräsidenten Steinmeier in der Münchner Staatskanzlei. Foto: Regierung von Niederbayern

Pm17132 2
Die Teilnehmer der Bürgerdelegation bekamen die Gelegenheit zu einem kurzen persönlichen Gespräch mit dem Staatsoberhaupt, darunter auch das Brautpaar der Landshuter Hochzeit, Stefanie Müller und Felix Feigel. Foto: Bayerische Staatskanzlei

Pm17132 3
Die Schülerinnen Hanna Thiele (links) und Leonie Seidl wurden wegen ihres couragierten Eingreifens zur Rettung eines Menschenlebens zum Empfang mit dem Bundpräsidenten geladen. Foto: Bayerische Staatskanzlei