. .

Pressemitteilung 195/2017

13.06.2017 - 195/2017
Niederbayern / Verkehr
Einladung an die Medien
Zukunftsprojekt Autonomes Fahren
Tagung der Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft an der Regierung von Niederbayern

Die Zukunft rollt an: Weltweit arbeiten Automobilhersteller daran, dass autonomes Fahren in absehbarer Zukunft zur Normalität wird. Die Deutsche Bahn beabsichtigt, bereits ab diesem Herbst im niederbayerischen Bad Birnbach den ersten autonomen Shuttle-Bus Deutschlands im Rahmen eines Pilotprojekts auf die Strecke zu schicken.

Die Regierung von Niederbayern organisiert zu diesem aktuellen Thema gemeinsam mit der Deutschen Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft (DVWG) die Veranstaltung

Autonomes Fahren - Chancen und Risiken
am Dienstag, 20. Juni 2017, um 17 Uhr
im Großen Sitzungssaal der Regierung von Niederbayern
Regierungsplatz 540, 84023 Landshut

Medienvertreter sind herzlich eingeladen.

Die Referenten:
Christina-Maria Leeb von der Universität Passau wird einen Einblick in den Abschlussbericht der Ethikkommission zum automatisierten Fahren geben, der am gleichen Tag von Verkehrsminister Alexander Dobrindt in Berlin vorgestellt wird. Sie vertritt Prof. Dr. Dirk Heckmann von der Universität Passau, der als Mitglied der Ethikkommission ebenfalls in Berlin sein wird.