. .

Pressemitteilung 216/2017

27.06.2017 - 216/2017
Niederbayern / Wirtschaft
Einladung an die Medien
Grenzüberschreitende Zusammenarbeit:
Regierung von Niederbayern lädt zur 2. Jahrestagung des EU-Förderprogramms für bayerisch-österreichische Projekte

Niederbayern und Österreich wachsen enger zusammen: Einen Überblick über grenzüberschreitende Initiativen aus Wirtschaft, Umweltschutz, Bildung, Tourismus und Verkehr bietet die

2. Jahrestagung des EU-Förderprogramms
INTERREG V-A Österreich – Bayern 2014-2020
am Mittwoch, 05. Juli 2017, 14:00 bis 16:00 Uhr,
im Großen Sitzungssaal der Regierung von Niederbayern
Regierungsplatz 540, 84028 in Landshut.

Medienvertreter sind herzlich eingeladen.

Schwerpunkt der diesjährigen Veranstaltung, zu der die Regierung von Niederbayern in Kooperation mit der Verwaltungsbehörde (Land Oberösterreich) einlädt, liegt auf der Vorstellung der regionalen, grenzüberschreitenden Kleinprojekteförderungen.

Das INTERREG V-A Programm Österreich-Deutschland/Bayern 2014–2020 ist eines von 60 grenzüberschreitenden Strukturfonds-Förderprogrammen der Europäischen Union und bis zum Jahr 2020 mit insgesamt 54,5 Millionen Euro aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung dotiert. Kleinprojekte im Sinn dieses Programms sind solche mit förderfähigen Kosten von max. 25.000 Euro.

Die Jahrestagung bietet Interessierten die Möglichkeit, sich über den aktuellen Stand des Programms zu informieren, sowie nähere Informationen über die im Programm verfolgten Strategien und Finanzierungsmöglichkeiten zu erhalten. Im Rahmen der Veranstaltung wird ein abgeschlossenes Kleinprojekt aus der letzten Förderperiode, sowie ein laufendes Projekt aus der aktuellen Förderperiode vorgestellt.

Ziel des INTERREG-Programms ist die Intensivierung der grenzüberschreitenden Kooperation unter anderem in den Bereichen nachhaltiger Tourismus, Bewahrung der Biodiversität oder Zusammenarbeit in Rechts- und Verwaltungsfragen.

Alle Informationen zum Programm INTERREG Österreich/Bayern 2014-2020 und nähere Details zur Jahrestagung 2017 sind auf der Internetseite http://www.interreg-bayaut.net/ zu finden.