. .

Pressemitteilung 220/2017

30.06.2017 - 220/2017
Landkreis Deggendorf / Feuerwehr
196.000 Euro für neuen Abrollbehälter Gefahrgut der Freiwilligen Feuerwehr Deggendorf

Zum Kauf eines neuen Abrollbehälters Gefahrgut für die Freiwillige Feuerwehr Deggendorf hat die Regierung von Niederbayern der Stadt Deggendorf im Landkreis Deggendorf 196.000 Euro als Zuschuss bewilligt. Die Mittel stammen aus der Feuerschutzsteuer, für die der Landtag im Bayerischen Feuerwehrgesetz eine zweckgebundene Verwendung im Feuerschutz festgelegt hat.

Der Abrollbehälter dient dem Umweltschutz und stellt Geräte bereit, die zum Durchführen von Sofortmaßnahmen bei der Bekämpfung von Unfällen mit gefährlichen Stoffen, einschließlich Mineralöle, erforderlich sind.
Der Abrollbehälter wird im Falle des Einsatzes  auf dem Wechselladerfahrzeug der FFW Deggendorf verlastet.